Mercedes-Benz Intelligent Drive in der neuen S-Klasse Streckenbasierte GeschwindigkeitsanpassungBei eingeschaltetem Aktivem Abstands-Assistent DISTRONIC wird die Fahrgeschwindigkeit auf vorausliegende Streckenereignisse wie Kurven, T-Kreuzungen, Kreisverkehre und Mautstationen sowie Ausfahrten und zum Abbiegen angepasst. Der vorausliegende Streckenabschnitt wird dann in Abhaengigkeit vom gewaehlten Fahrprogramm kraftstoffsparend, komfortabel oder dynamisch durchfahren. Danach beschleunigt dasFahrzeug wieder auf die Setzgeschwindigkeit. ;  Mercedes-Benz Intelligent Drive in the new S-Class Route Based Speed AdjustmentIf Active Distance-Assist DISTRONIC is turned on, the speed will be adjusted automatically to route events ahead such as curves, T-crossings, roundabouts or toll booths as well as exits and turns. The vehicle will pass the route section ahead depending on the selected driving program, either fuel effi ciently, comfortably or dynamically and then resume the preset speed.;

Mercedes-Benz Intel­li­gent Drive in der neuen S-Klasse mit stre­cken­ba­sier­ter Anpas­sung der Geschwindigkeit.

Mit neuen oder in ihren Funk­tio­nen erheb­lich erwei­ter­ten Fahrassistenz-Systemen soll die neue Mercedes-Benz S Klasse im Herbst einen wei­te­ren Schritt hin zum auto­no­men Fah­ren schaf­fen. Mit ver­bes­ser­ten Kamera- und Radar­sys­te­men hat sie das Ver­kehrs­um­feld bes­ser im Blick. Außer­dem bezieht sie Karten- und Navi­ga­ti­ons­da­ten in die Berech­nung des Fahr­ver­hal­tens mit ein.

Hier die wich­tigs­ten Funk­tio­nen: Der Aktive Abstands-Assistent Dis­tro­nic und der Aktive Lenk-Assistent unter­stüt­zen den Fah­rer beim Abstand­hal­ten und Len­ken kom­for­ta­bler; die Geschwin­dig­keit wird durch den Distronic-Assistenten jetzt auch bei Kur­ven, Kreis­ver­keh­ren, Kreu­zun­gen sowie Aus­fahr­ten und zum Abbie­gen auto­ma­tisch ange­passt. Der Stre­cken­ab­schnitt wird dann in Abhän­gig­keit vom gewähl­ten Fahr­pro­gramm kraft­stoffspa­rend, kom­for­ta­bel oder dyna­misch durch­fah­ren. Danach beschleu­nigt das Fahr­zeug wie­der auf die Setz­ge­schwin­dig­keit. Hinzu kom­men der Aktive Nothalt-Assistent und ein erheb­lich ver­bes­ser­ter Akti­ver Spurwechsel-Assistent. Der Fah­rer erkennt jeder­zeit auf einen Blick, wel­che Assis­tenz­funk­tio­nen er gewählt hat und auf wel­che Situa­tio­nen die Sys­teme gerade rea­gie­ren. Ein­deu­tige Icons – etwa ein Lenk­rad mit Hän­den auf bei­den Sei­ten – infor­mie­ren ihn sowohl auf dem Bild­schirm als auch im Head-up-Display.

„Die neue S-Klasse hebt Mercedes-Benz Intel­li­gent Drive auf das nächste Niveau“, sagt Dr. Michael Haf­ner, Lei­ter Auto­ma­ti­sier­tes Fah­ren und Aktive Sicher­heit bei Mercedes-Benz. „Wir nähern uns dem Ziel des auto­ma­ti­sier­ten Fah­rens kon­se­quent und schnel­ler, als viele ver­mu­ten.“ Als Pio­nier der auto­mo­bi­len Sicher­heit forscht Mercedes-Benz so inten­siv wie keine andere Auto­mo­bil­marke auf die­sem Gebiet. Haf­ner: „Die Software-Programmierung der Assis­tenz­funk­tio­nen machen wir seit jeher inhouse. Wir sind daher sehr schnell in der Umset­zung neuer Ideen.“