Win­ter­rei­fen­test des ADAC bei Ulri­chen in der Schweiz.

Deutsch­land - ein Land der Rei­fen­tests. Kaum eine Nati­on nimmt Rei­fen der­art minu­ti­ös unter die Lupe wie Deutsch­land. Die bei­den größ­ten Test­in­stan­zen sind hier der Auto­fah­rer­club ADAC, die für die­sen Win­ter nicht weni­ger als ins­ge­samt 35 Rei­fen in drei Dimen­sio­nen geprüft haben und die auf­la­gen­star­ke Auto Bild, die im 1. Aus­wahl­ver­fah­ren gleich mal 50 Rei­fen­mo­del­le in der Kom­pakt­wa­gen­di­men­si­on 20555 R16 unter die Lupe nahm. Neben rei­nen Win­ter­rei­fen kamen beim ADAC auch Ganz­jah­res­rei­fen auf den Prüf­stand - über die wir schon berich­te­ten. Ein All­roun­der, der zu allen Jah­res­zei­ten ver­läss­li­che Fahr­ei­gen­schaf­ten bie­tet, war, so die Auto­club-Tes­ter, nicht dabei. Ganz­jah­res­rei­fen blei­ben eben ein Kom­pro­miss.

Beim ADAC Win­ter­rei­fen­test  zeig­ten sich kaum Über­ra­schun­gen. Vie­le gute und zum Teil sehr gute Ein­zel­ei­gen­schaf­ten las­sen den Käu­fern die Wahl. Hier soll­ten die Ver­brau­cher sich am bes­ten in Bezug auf ihre indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen bera­ten las­sen. Eines fällt aller­dings hin­sicht­lich der Rei­fen­aus­wahl auf: Rei­fen von Con­ti­nen­tal, zum Teil Miche­lin, Ful­da und wei­te­re, sonst immer dabei, sind dies­mal in die­sem Test nicht ver­tre­ten. Grund: Wegen der Umstel­lung auf ein neue Modell sei der Rei­fen im Han­del von nicht erhält­lich gewe­sen, so der Club.

In der unte­ren Mit­tel­klas­se (Rei­fen­grö­ße 22545 R17) gibt es unter den 13 getes­te­ten Win­ter­pneus nur ein gutes Modell. Die ADAC-Tes­ter stel­len für die­se Rei­fen­di­men­si­on beson­de­re Anfor­de­run­gen an die Haf­tung, die der Dun­lop Win­ter Sport 5 am bes­ten erfüllt. Ein brei­tes Feld aus zehn Model­len zeigt hier Schwä­chen und erreicht die Gesamt­no­te „befrie­di­gend“, gefolgt von zwei Rei­fen, die auf­grund von Näs­se­schwä­chen nur ein „aus­rei­chend“ erhiel­ten.

Ergeb­nis­se des ADAC Win­ter­rei­fen­test.

In der Klein­wa­gen­di­men­si­on 18565 R15 errei­chen von den 15 getes­te­ten Model­len zwei das Urteil „gut“: Der Goo­dye­ar Ultra Grip 9 punk­tet mit dem gerings­ten Kraft­stoff­ver­brauch, der Miche­lin Alpin A4 mit dem gerings­ten Ver­schleiß im Gesamt­ver­gleich. Elf Model­le erzie­len ein „befrie­di­gend“, und zwei fal­len vor allem wegen ihrer schwa­chen Sei­ten­füh­rung mit dem Urteil „man­gel­haft“ durch.

Die auf­la­gen­star­ke Auto Bild zog ein ers­tes Fazit vor allem aus dem umfang­rei­chen Vor­test, bei dem die soge­nann­ten „Bil­lig-Rei­fen“ rei­hen­wei­se durch­fie­len. Das Urteil bestä­tig­te sich dann auch bei den wei­te­ren Tests für SUV-Rei­fen in der Auto Bild all­rad und für Sport­rei­fen in der Auto Bild sports­cars. Auto Bild-Tes­ter und Redak­teur Dierk Möl­ler fasst zusam­men: „Alle drei Tests zei­gen: Sicher­heit und Qua­li­tät haben ihren Preis. Bil­lig-Rei­fen ist nicht zu trau­en.“

Die­se lan­de­ten durch­weg auf den letz­ten Plät­zen, vor allem wegen der enorm lan­gen Brems­we­ge bei Näs­se und auf tro­cke­ner Pis­te. Für den Test kauf­te die Auto Bild im Han­del anonym 50 Rei­fen­sät­ze. Bereits nach der Vor­run­de war für 23 Kan­di­da­ten Schluss wegen zum Teil deut­lich ver­län­ger­ten Brems­we­gen auf nas­ser Fahr­bahn. Auf­fäl­lig: Kein Bil­lig-Rei­fen schafft es in die zwei­te Test­run­de.  Dafür hat­te Das Ham­bur­ger Blatt den Con­ti­nen­tal Win­ter-Con­tact TS 860 im Test­pro­gramm, der glatt auf Platz eins in der Gesamt­wer­tung kam. Zudem über­zeu­gen der Miche­lin Alpin 5 und der Ultragrip 9 von Goo­dye­ar, die auf den Plät­zen zwei und drei fol­gen.

Sowohl bei den SUV, als auch bei den High­speed-Pneus kön­nen wie­der­um die Mar­ken­her­stel­ler punk­ten: Die Rei­fen von Goo­dye­ar (Ultragrip Per­for­mance SUV Gen-1 / Ultragrip Per­for­mance Gen-1) sind Test­sie­ger. Auf Rang zwei folgt Con­ti­nen­tal (Win­ter-Con­tact TS 850P SUV / Win­ter-Con­tact TS 850P). Die Win­ter­rei­fen von Dun­lop (Win­ter Sport 5 SUV / Win­ter Sport 5) sichern sich den drit­ten Platz.