James Bond, Geheim­agent sei­ner Majes­tät mit Num­mer 007 kann sich freuen. Sein Dienst­wa­gen, der Aston Mar­tin DB9, ist doch wirk­lich schon in die Jahre gekom­men. Da wird es Zeit, dass Aston Mar­tin etwas Neues auf den Markt bringt. Und das Nach­fol­ge­mo­dell DB11 kommt mit moderns­ter Tech­nik daher und bie­tet alles, was der sol­vente Kunde erwar­tet - da kann der nächste Auf­trag kommen.

Aston Martin 3

Ein neuer Dienst­wa­gen für 007, hier mit der Fel­gen­va­ri­ante in 22 Zoll mit Carbonlook-Oberfläche.

Spaß bei­seite: Das neu kon­zi­pierte V12 Antrieb­sag­gre­gat mit 5,2 Litern Hub­raum und Dop­pel­tur­bo­auf­la­dung leis­tet schon im Seri­en­zu­stand 608 PS bei maxi­ma­len 700 Nm Dreh­mo­ment und über­trägt die Kraft per 8-Gang Auto­ma­tik­ge­triebe auf die Hin­ter­rä­der bis zu einer maxi­ma­len Höchst­ge­schwin­dig­keit von 322 km/h. Wheelsand­more, Edel­tu­ner aus Baes­wei­ler bei Jülich, reizte der lang ersehnte DB9 Nach­fol­ger so, dass er hier erst recht noch einen drauf set­zen wollte. Optisch gefällt die Karos­se­rie­form so sehr, dass man aero­dy­na­mi­sche Anbau­teile bei der Krea­tion GT-RS von Wheelsand­more ver­ge­bens sucht. Viel­mehr kon­zen­triert sich der Ver­ed­ler bei sei­nen Modi­fi­ka­tio­nen auf die Opti­mie­rung von Leis­tung, Gewicht sowie den Tausch des Räderwerks.

Indi­vi­dua­li­sie­rung durch Rädervarianten

Aus dem brand­neuen DB11 Tuning-Programm stam­men die bei­den Rad­mo­delle 6Sporz² und F.I.W.E. wel­che aus­schließ­lich per Hand und TÜV-konform in Deutsch­land pro­du­ziert wer­den. Durch den Mehrteiler-Aufbau steht den Indi­vi­dua­li­sie­rungs­wün­schen der illus­tren Kund­schaft in Farbe und Ober­flä­chen­ge­stal­tung nichts im Wege.

 

Aston Martin 2

Räder­va­ri­ante in 22 Zoll, mehr­tei­lig und geschmiedet.

So ent­ste­hen zwei Vari­an­ten: So ver­baute der Luxus­tuner einer­seits das kon­kav kon­stru­ierte Schmie­de­rad F.I.W.E. mit Fel­gen­ster­nen in Fahr­zeug­farbe und hoch­glanz­po­lier­ten Edelstahl-Außenbetten.  Die Dimen­sio­nen: an der Len­kachse 9,5 x 21 Zoll mit 265/35R21 UHP Rei­fen von Pirelli, sowie auf der Antriebsachse im maxi­ma­len Maß 11,5 x 21 Zoll, rotie­rend mit 315/30R21 Pneus. Ande­rer­seits bie­tet der Ver­ed­ler das Modell 6Sporz² nicht nur in der Vari­ante 21 Zoll, son­dern rundum auch in gro­ßen 22 Zoll an. Der zeit­lose Klas­si­ker wurde dezent und edel mit Carbonlook-Oberfläche auf den Rad­ster­nen, sowie Außen­bet­ten in der Fahr­zeug­farbe „Spectre-silber“ kom­bi­niert und schmückt den Aston Mar­tin DB 11 so in 9,5x22 und 11,5x22 Zoll auf Con­ti­nen­tal Sport­Con­tact 6 in 265/30R22 und 305/25R22.

 

Aston Martin 1

Aston Martin-Tuning : klap­pen­ge­steu­erte Auspuffanlage.

100 PS mehr…

Die Ent­wick­lung klap­pen­ge­steu­er­ter Aus­puff­kom­po­nen­ten und Sport­ka­ta­ly­sa­to­ren hat bereits begon­nen und wird den ohne­hin schon sono­ren Tur­bo­sound noch­mals deut­li­cher unter­strei­chen. Dar­über hin­aus fährt Wheelsand­more der­zeit aus­gie­bige Leis­tungs­tests auf dem Prüf­stand um die pas­sende Soft­ware­opti­mie­rung für den der­zeit leis­tungs­stärks­ten V12 aus dem Hause Aston Mar­tin anbie­ten zu kön­nen. Erwar­tet wer­den 700 PS und 820 Nm Drehmoment…