Fotoshoting in Dubai. Fotos: Tuning World Bodensee

Bei Wüste, Strand und gigantischen Wolkenkratzern geht das Kalendershooting in die heiße Phase. Nur wenige Städte bieten für das Miss Tuning-Kalendershooting eine so abwechslungsreiche Kulisse wie die Glamour-Metropole Dubai. Mittendrin: Schrauber-Königin Julia Oemler und Pferdestärken bis zum Abwinken.

Bei einer maximalen Temperatur von 46 Grad Celsius posierte die 22-Jährige an zwölf Locations vor PS-Boliden wie Porsche, Mustang oder Corvette. Die gelernte Bürokauffrau schwärmt: „Für mich war das Shooting ein absolutes Highlight. So viele tolle Autos und so viele großartige Locations gemeinsam mit einem genialen Team erleben zu dürfen war unglaublich schön.“ Insgesamt 15 Showcars und ein Produktionsteam von acht Personen sorgten dafür, dass auf den 15 entstandenen Motiven Julia und die Autos um die Wette glänzen.

Andreas Reiter fotografierte dieses Jahr zum ersten Mal den Prestigekalender. „Julia hat das super gemacht, vor allem an den Locations, an denen wir schnell arbeiten mussten, war sie super präsent und konzentriert. Sie fühlt sich vor der Kamera wohl, das merkt man, und sie kann die Anweisungen schnell und gut umsetzen.“
Die Locations des mehrtägigen Shootings erstreckten sich über die ganze Stadt, neben verschiedenen Plätzen in der Wüste ging es an den Strand vor die Skyline Dubais, auf die Grandprix Strecke Yas Marina, in die Werkstatt von Edeltuner Franz Simon und in den Showroom von Tuning-Ikone Brabus.