Bereits zum 50. mal bringt die Motor Show in Essen die Autofans in Hochstimmung. Mit über 500 Ausstellern startet das PS-Festival vom 2. bis 10. Dezember in eine neue Runde. Industrie und Handelspartner präsentieren eine ganze Reihe Neuheiten und Premieren. Mit dabei sind unter anderen die Autohersteller Ford-Werke, Lada, Peugeot, Porsche, Renault, Shelby, Skoda und VW Motorsport. Die japanischen Marken Lexus und Nissan sind über ihre Handelspartner vertreten. Nicht zu vergessen sind auch die zahlreichen Felgenhersteller, die ebenfalls viele Neuheiten präsentieren. Außerdem sind die Reifenhersteller Continental, Hankook und Toyo Tires mit neuesten Produkten dabei.

Automobilhersteller geben Vollgas auf der Essen Motor Show. Foto:Rainer Schimm/©MESSE ESSEN GmbH

Der Geschäftsführer der Messe Oliver P. Kuhrt freut sich über die wieder anwachsende Präsenz der Industrie: „Die Hersteller schätzen die Essen Motor Show, weil sie ihre Marken dort besonders emotional präsentieren können. Für die Besucher ist vor allem das  Erlebnis wichtig, weiß Kuhrt. Und davon gibt es in den Essener Hallen genug: Sportliche  Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars bilden eine automobile Wunderwelt, die aller Voraussicht nach wieder über 300.000 Fans anlocken wird. Ideeller Träger ist auch diesmal wieder der ADAC, der seit 30 Jahren mit im Messecockpit sitzt und hier sein Motorsport- und Nachwuchsprogramm zeigt.

In 6,9 Sekunden in die Zukunft der Mobilität – so schnell ist der BMW i3 S von eShare.one von 0 auf 100.

Die Begeisterung für sportliche Fahrzeuge ist seit 50 Jahren die Triebfeder der Besucher. Und die sind nach wie vor da. Danach richtet sich das anspruchsvolle Rahmenprogramm aus. In der Halle 3, dem größten Raum der Messe erwartet die Besucher eine Sondershow anlässlich 50 Jahren Mercedes AMG mit so spektakulären Exponaten wie einem legendären Mercedes 300 SEL 6,8 AMG von 1971 und dem aktuellen Mercedes AMG GT3. Und so, als ob das nicht schon gegensätzlich genug wäre, erleben die Besucher gleich daneben die Mobilität der Zukunft: Der CarSharing-Anbieter eShare.one/RUHRAUTOe zeigt nachhaltig angetriebene Fahrzeuge, darunter die drei aktuellen Tesla-Modelle. Außerdem zu sehen sind einige E-Autos von 2018 von den Herstellern BMW, Hyundai, Kia, Nissan, Opel, Renault und andere.

Räder und Reifen dürfen nicht fehlen auf der Motorshow. Hier mehrteilige Felgen von Vossen Wheels.

Räder, Reifen, Fahrwerke

Natürlich dürfen die Vertreter der Tuningbranche nicht fehlen, die zum großen teil Mitglieder im Verband der Automobiltuner sind und veredelte Fahrzeuge sowie hochwertiges Zubehör präsentieren. Dabei erwartet die Besucher Produkte wie Fahrwerke, Karosserieteile und besonders auch Räder und Reifen. Die Sondershow tuningXperience live in den Hallen 1A und 9 zeigt rund 160 der besten Tuningcars in Europa. Dass dann im Straßenverkehr auch alles richtig funktioniert, dafür wirbt die Initiative TUNE IT! SAFE!, die auch diesmal das neue aktuelle Kampagnenfahrzeug am VDAT-Stand in Halle 10 enthüllt.

Mit dem Ultimate E Concept präsentiert Brabus  eine elektrische Studie.

Das Lebensgefühl einer neuen Generation von Autofans zeigt sich in bestimmten Tuningmarken, denen die Fans folgen als wären es Rockstars. Stellvertretend für diese Entwicklung stehen Tuningschmieden wie JP Performance, Sidney Industries, Simon Motorsport oder Vossen Wheels. Sind sie die Rockstars einer neuen Autowelt, dann dürfen die entsprechenden Fashionlabels nicht fehlen. How deep, Low Madness und Sourkrauts bringen automobilen Lifestyle in die Clubs und in die Kleiderschränke.

Spektakel auf der Motor Show

Die Motorshow Essen kommt aus dem Rennsport und ist nach wie vor eng damit verbunden. Die Messe ist das Abschlussfest der Rennsaison. Hier werden Meister gekrönt und Partys gefeiert. Dabei sind Aussteller wie der Hockenheimring und der Nürburgring sowie Rennserien und Teams. Zum Spektakel wird die Messe in Halle 7, wo Aussteller neue Fahrzeuge live auf der Strecke präsentieren und Driftkünstler ihr waghalsiges Können zeigen. Natürlich dürfen auch die Oldtimer nicht fehlen. Auch diese Szene feiert das Saisonfinale in Essen. Das findet sich in Halle 1, vor allem in einer Sondershow der Supersportwagen. Wie hier immer wieder in ihrer Zeit die Grenzen des Machbaren überwunden wurden, kann auch heute noch Fans begeistern.