Am Nummernschild Ihres Autos klebt immer noch eine rosa Prüfplakette für die Hauptuntersuchung? Dann sollten Sie demnächst dringend einen Termin an einer Prüfstelle machen. Am 1. Januar 2018 verloren alle rosafarbenen Plaketten mit einer 17 im Mittelkreis die Gültigkeit. Je länger Sie mit der TÜV-Prüfung warten, desto teurer kann es für Sie werden. Alles zu Bußgeldern und Fristen erfahren Sie hier.

Rosa war bereits fällig. Diese weiteren HU-Plaketten verfallen in den kommenden Jahren. Quelle: TÜV Rheinland

Jetzt auf autoreparaturen.de zuverlässige Werkstatt für Ihre HU finden und direkt Termin vereinbaren.

Bei ungültiger Prüfplakette droht Geldstrafe

Wer den rechtzeitigen Termin beim Prüfer versäumt, riskiert Geldstrafen. Diese fallen zwar nicht besonders hoch aus, sind aber dennoch ärgerlich.

Strafen für abgelaufene TÜV-Plakette:

  • Bis zu 2 Monate: 15 Euro
  • Bis zu 4 Monate: 25 Euro
  • Nach 8 Monaten: 60 Euro

Punkt in Flensburg gefällig?

Eine abgelaufene Prüfplakette kann sich auch auf Ihren Kontostand beim Kraftfahrt-Bundesamt auswirken. Sollten Sie nach 8 Monaten immer noch mit einer ungültigen Scheibe unterwegs sein, droht 1 Punkt in Flensburg.

Ohne TÜV kein Versicherungsschutz

Noch viel teurer kann es Sie kommen, wenn der Versicherungsschutz für Ihr Auto verfällt. Ob und wann dies der Fall ist, hängt natürlich von Ihrer individuellen Kfz-Versicherung ab. In der Regel zahlt Ihre Kfz-Versicherung bei Unfällen auch ohne gültige Prüfplakette. Es sei denn, an Ihrem Fahrzeug wird ein sicherheitsrelevanter Mangel festgestellt, mit dem Sie nicht durch die Prüfung gelangt wären. In diesem Fall kann dies als fahrlässig ausgelegt werden und der Schutz verfällt.

Nächste TÜV-Termine mit passenden Plaketten: 2018 ist grün dran

Haben Sie eine grüne Plakette mit der 18 im Mittelkreis auf Ihrem Nummernschild, wird es im Laufe dieses Jahres für Sie so weit. Dieses Jahr (2018) neu zugelassene Fahrzeuge erhalten eine gelbe Plakette und müssen 2021 zum Prüfer. Der Intervall für die HU bei Pkw, Anhängern oder Motorrädern beträgt 2 Jahre.

Die TÜV-Termine für die nächsten Jahre sind:

  • 2018: Grün (18)
  • 2019: Orange (19)
  • 2020: Blau (20)

Auf Nummer sicher gehen: Vorab-Check vor TÜV

Bevor Sie den Prüfer aufsuchen, sollten Sie in Erwägung ziehen, noch einen Vorab-Check in der Werkstatt einzuplanen. Auf diese Weise können Sie kleinere Mängel schon im Vorfeld ausräumen. Der HU-Check gehört in vielen Fachwerkstätten zum Standard. Mängel, die im Vorhinein behoben werden, sparen zusätzliche Kosten und Zeitaufwand für die Nachuntersuchung.

Die Kosten für HU und AU (Abgasuntersuchung) sollten beim Pkw rund 100 Euro kosten.

Weitere Informationen zur Hauptuntersuchung

Hauptuntersuchung Benzin oder Diesel

Jetzt Werkstatt-Termin vereinbaren

Falls bei Ihrem Auto eine HU ansteht, machen Sie direkt einen Termin in Ihrer Nähe im Werkstatt-Vergleich von autoreparaturen.de