Zum schönsten Auto gewählt beim European Tuning Showdown: der Mini Cooper „Custom Hot Rod“ von Mirko Tacchi.

Vom Sportfahrwerk bis zur Folie, von der pulverbeschichteten Felge bis zum Discolicht – die „Tuning World Bodensee 2017“ lockte am verlängerten Wochenende 109 200 Besucher an (2016: 103 800). Sie bekamen 1062 Autos, 203 Aussteller, 154 Clubstände, den „European Tuning Showdown“ um das schönste Auto, Driftshows und die Wahl der „Miss Tuning“ geboten. Vanessa Schmitt aus Bruchsal holte sich im Finale am 1. Mai die Krone.

Die Jury kürte Vanessa Schmitt aus Bruchsal  zur neuen Miss Tuning 2017. Ihre Vorgängerin Julia Oemler, Miss Tuning 2016, setzt ihr die Krone auf das Haupt.

Die 21-jährige Gewinnerin konnte sich nach vier aufregenden Messetagen gegen ihre elf Konkurrentinnen durchsetzen. Ihr steht als neuem Gesicht der Szene ein Jahr mit VIP-Events und Werbeauftritten bevor. Und natürlich steht sie Modell für den Miss-Tuning-Kalender 2018. Die Bruchsalerin darf außerdem ein Jahr lang einen getunten Nissan Micra ihr Eigen nennen.

Static Display: Drift Show

Und auch die Show kam nicht zu kurz. Mehrmals täglich hieß es“Gib Gummi“  beim German Speed Drift.  Bei den Drift-Battles und -Shows brachten die Fahrer vor vollbesetzten Rängen die Reifen und das Publikum zum Durchdrehen. Mit dabei: YouTube-Drifter und Rallyefahrer Ken Block. Der US-amerikanische Rallyefahrer, Gymkhana-Athlet und YouTube-Star begeisterte mit seinen Driftvideos ein Millionenpublikum.