Logo Autoreparaturen
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: +49 (0)6301 - 600 2999(1)

Kategorie: Unsere Partner

Checkliste Reifen – worauf Sie vor der Hauptuntersuchung achten sollten

indus­trie­blick / foto­lia

Alle zwei Jah­re berei­tet sie uns Bauch­schmer­zen, die gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ne Haupt­un­ter­su­chung  unse­res Gefährts. Umso älter die­ses ist, des­to schlim­me­re Erwar­tun­gen hat man. Doch wer sich recht­zei­tig auf die tech­ni­sche Prü­fung vor­be­rei­tet, kann die Pla­ket­te pro­blem­los bekom­men. Wer durch­fällt, ärgert sich, aber die ab 1951 ein­ge­führ­te Sicher­heits­maß­nah­me ist kein Vor­ha­ben, wel­ches den deut­schen Bür­gern das Geld aus den Taschen zie­hen soll, son­dern sorgt für Sicher­heit auf unse­ren Stra­ßen. Es geht also nicht nur dar­um „mal eben­so“  die Prü­fung zu bestehen, son­dern viel­mehr dar­um zu ver­ste­hen, war­um es so wich­tig ist die ver­schie­de­nen Prüf­pa­ra­me­ter zu erfül­len, und wel­che Fol­gen es hat, wenn die­sen nicht gerecht wer­den kann.

Wei­ter­le­sen


Reisemittelvergleich: Wie fährt es sich am günstigsten in den Urlaub?

Mon­key Busi­ness / foto­lia

In Zei­ten stän­dig stei­gen­der Sprit­prei­se stellt sich immer häu­fi­ger die Fra­ge, wel­ches Ver­kehrs­mit­tel im Urlaub die güns­tigs­te Vari­an­te ist. Es emp­fiehlt sich, vor Rei­se­be­ginn sorg­fäl­tig zu prü­fen, ob die Fahrt mit dem Auto in den Urlaub wirk­lich nötig ist oder ob gege­be­nen­falls auf ande­re Ver­kehrs­mit­tel umge­stie­gen wer­den kann. Dabei spie­len die Ent­fer­nung, aber auch der Umfang des Rei­se­ge­päcks eine ent­schei­den­de Rol­le.

Wei­ter­le­sen


Parken - Was man an Flug- und Schiffshäfen beachten sollte

Tomasz Zaj­da / foto­lia

Par­ken wäh­rend des Urlaubs - das soll­te man an Flug- und Schiffs­hä­fen beach­ten

Der Urlaub ist gebucht, Vor­freu­de und Rei­se­fie­ber setz­ten ein, doch oft steht da noch die Fra­ge im Raum, wo man das eige­ne Auto nach der Anrei­se zum Hafen oder Flug­ha­fen sicher und zugleich preis­wert unter­bringt. Beach­tet man ein paar ein­fa­che Tipps, ist jedoch schnell die pas­sen­de Lösung gefun­den.

Wei­ter­le­sen


Gebrauchtwagenreports 2013

tho­mas­knos­pe / foto­lia

Gebrauchtwagenreports 2013: die Ergebnisse von TÜV und GTÜ im Überblick

Zu Beginn eines jeden Jah­res ver­öf­fent­li­chen der TÜV (Tech­ni­scher Über­wa­chungs­ver­ein) und die GTÜ (Gesell­schaft für Tech­ni­sche Über­wa­chung) ihre Gebraucht­wa­gen­re­ports. Auf die­se Wei­se ent­steht ein jähr­li­ches Qua­li­täts­ran­king gebrauch­ter Fahr­zeu­ge, wel­ches Käu­fer bei der Wahl des pas­sen­den Autos unter­stützt. Grund­la­ge für die aktu­el­le Gebraucht­wa­gen­sta­tis­tik 2013 sind Aus­wer­tun­gen von ins­ge­samt rund 13 Mil­lio­nen Haupt­un­ter­su­chun­gen, wel­che die bei­den Prüf­or­ga­ni­sa­tio­nen zwi­schen Som­mer 2011 und Som­mer 2012 durch­führ­ten (TÜV: 8 Mil­lio­nen, GTÜ: 5 Mil­lio­nen). 240 Auto­mo­del­le hat die GTÜ dabei unter die Lupe genom­men, 222 waren es beim TÜV.

Wei­ter­le­sen