Olaru Radian / fotolia

Stück für Stück baut Audi die A3-Modellfamilie aus. Nach dem Dreitürer und dem fünftürigen Sportback erweitern in diesem Jahr das Stufenheck und ein neues Cabrio das Programm. Dass der offene A3 besonders vom Viertürer profitieren wird, zeigen neueste Erlkönigfotos.

Schon vor zwei Jahren zeigte Audi auf dem Genfer Automobilsalon die seriennahe Studie eines Stufenheck-A3. Die endgültige Version kommt 2013 und ist vor allem für Märkte wie China und die USA geplant. Sie dient als Basis für das A3 Cabrio, was im Vergleich zum gegenwärtigen Modell auf 4,44 Meter wächst. Der Vorteil des Längenzuwachses ist schon beim Erlkönig deutlich erkennbar. Das Verdeck endet jetzt nicht mehr wie abgehackt direkt über dem Heckabschluß, stattdessen sorgt ein ausgeprägter Überhang für mehr Grazie.

Motorenseitig gibt es kaum Überraschungen: Die Aggregate kommen von der bekannten A3-Palette. So werden die Benziner zunächst zwischen 105 und 180 PS leisten, dazu kommt ein TDI mit 150 PS. Vorstellungsort für das neue A3 Cabrio dürfte die Frankfurter IAA im September 2013 sein.