Gali­na Bars­ka­ya / foto­lia

Nicht immer ist alles so, wie es auf den ers­ten Blick scheint. Neh­men wir bei­spiels­wei­se das aktu­el­le Mer­ce­des E-Klas­se Cabrio: Des­sen Optik ist zwar E, drin steckt aber eine Men­ge Tech­nik vom C. Nun offen­bart ein frisch erwisch­ter Erl­kö­nig, dass der Nach­fol­ger womög­lich kom­plett als C-Klas­se an den Mann gebracht wird.

Äußer­lich greift das Cabrio die dyna­mi­sche Lini­en­füh­rung der für 2014 geplan­ten neu­en C-Klas­se auf. Ein beson­ders auf­fal­len­des Detail ist das Klapp­dach, wel­ches unüber­seh­bar aus Kar­bon besteht. In der Seri­en­ver­si­on dürf­te über die beson­de­re Müt­ze noch ein Stoff­be­zug kom­men, um eine klas­si­sche Cabrio-Optik zu bekom­men. Auf eine ana­lo­ge Lösung setzt Por­sche schon seit eini­ger Zeit beim offe­nen 911, um Gewicht zu spa­ren, aber gleich­zei­tig den Kom­fort zu erhö­hen.