michalpecek/ fotolia

Im September 2014 stellte Subaru das Konzeptfahrzeug Forester vor. Dann wurde wild spekuliert: Man sprach von über 220 kW und echten STI-Rallye-Genen, die in das Subaru-SUV Einzug halten könnten. Nun präsentierten die Japaner das auf 300 Exemplare begrenzte Sondermodell Subaru Forester tS.

Im Außenbereich findet sich beim Forester tS ein schwarzer Grill mit roter Umrahmung. Außerdem verleihen besondere STI-Front- und Heckschürzen, schwarze Außenspiegel, ein schwarzer Heckspoiler, getönte Scheiben und von BBS designte 19-Zoll-Felgen einen sportiven Look. Überdies machen STI-Embleme rund um das Sondermodell auf die Subaru-Motorsport-Abstammung aufmerksam. Im Interieur befinden sich die Embleme auf dem Lederlenkrad und dem Schaltknauf. Daneben sprechen eine exklusive Lederausstattung mit roten Ziernähten, Carbon umrandete Instrumente sowie eine 260-km/h-Geschwindigkeitsanzeige für die sportliche Potenz des Fahrzeugs.

Um die Leistung des SUVs zu erhöhen, wurde das Fahrwerk um 1,5 Zentimeter abgesenkt. Innenbelüftete Brembo-Bremsscheiben gewährleisten die nötige Verzögerung. Auch Motor- und Getriebesteuerungen wurden verbessert. Die Optik und die technischen Eckdaten sprechen demzufolge für eine analoge Leistungssteigerung gegenüber dem gegenwärtigen Großserien-Modell. „tS“ bedeutet jedoch „tuned by STI“ und so bleibt es bei einem umfassenden „Optik- und Performance-Paket“ für den Forester.

Der Turbobenziner schafft eine Leistung von 205 kW und 350 Newtonmeter maximales Drehmoment. Das Antriebsaggregat ist mit einem stufenlosen Automatikgetriebe kombiniert, welches die Kraft an alle vier Räder abgibt. Bis zum 5. April 2015 kann das Fahrzeug geordert werden. Die Preise starten  bei umgerechnet knapp 29 700 Euro.