Gunnar Assmy / fotolia

C4 Picasso, Xsara Picasso, Grand C4 Picasso und C3 Picasso; diese Vans bei Citroën wurden seit 1999 nach eigenen Angaben knapp drei Millionen Mal verkauft. Nun legt der Hersteller nach und präsentiert auf dem Autosalon in Genf (7. bis 17. März 2013) die Studie eines kommenden Kompaktvans. „Citroën Technospace„, so nennt sich die neue Van-Generation. Mit Details halten sich die Franzosen noch sehr bedeckt, erst zur Messe sollen Daten und Fakten veröffentlicht werden.

Der kompakte Van fußt auf der so genannten modularen Plattform EMP2 (Efficient Modular Platform 2) von PSA, welche auch der neue Peugeot 308 nutzen wird. Der Citroën misst 4,43 Meter in der Länge, 1,83 Meter in der Breite und 1,61 Meter in der Höhe. Sein Kofferraum umfasst 573 Liter Gepäck. Die Motoren sollen außerordentlich sparsam sein und im besten Beispiel einen CO₂ -Ausstoß von 98 Gramm pro Kilometer erreichen. Zu den modernen Technologien sollen Rückleuchten mit 3D-Effekt ebenso zählen wie ein Zwölf-Zoll-HD-Touchscreen. Die Markteinführung des Newcomers ist für das zweite Halbjahr 2013 eingeplant.