Freer/ foto­lia

Seit gan­zen vier Jah­ren ist das Audi A5 Cou­pé auf dem Markt. Jetzt spen­diert die Mar­ke mit den vier Rin­gen der gesam­ten A5-Bau­rei­he ein Face­lift, mit ein­be­zo­gen die jün­ge­ren Vari­an­ten Cabrio und Sport­back. Am deut­lichs­ten sicht­bar sind die Ände­run­gen im Front­be­reich. Durch sie rückt der A5 optisch näher an den neue­ren A6 her­an. Beson­ders fal­len die neu­en Schein­wer­fer auf, bei denen das LED-Tag­fahr­licht jetzt in einer Span­ge zusam­men­ge­fasst ist. Auch die Rück­leuch­ten wur­den über­ar­bei­tet.

Beim All­rad­an­trieb quat­tro kommt in Ver­bin­dung mit dem DSG das Kro­nen­rad-Mit­ten­dif­fe­ren­zi­al mit rad­se­lek­ti­ver Momen­ten­steue­rung zum Ein­satz. Wer mehr auf ein manu­el­les Getrie­be steht, kann zu einem Sport­dif­fe­ren­zi­al grei­fen. Seri­en­mä­ßig gibt es das Fahr­dy­na­mik­sys­tem „Audi dri­ve select“. Es greift zum Bei­spiel auf die Lenk­un­ter­stüt­zung und die Gas­pe­dal-Kenn­li­nie zu. Zur Aus­wahl ste­hen die Modi „com­fort“, „auto“, „dyna­mic“ oder „effi­ci­en­cy“. Das Sys­tem lässt sich außer­dem optio­nal mit wei­te­ren Ele­men­ten kom­bi­nie­ren wie etwa einem Sport­fahr­werk mit Dämp­ferre­ge­lung. Inklu­si­ve sind ein Fah­rer­in­for­ma­ti­ons­sys­tem mit Pau­sen­emp­feh­lung und ein CD-Radio plus gan­ze acht Laut­spre­cher. Auf Wunsch baut Audi ver­schie­dens­te Assis­tenz­sys­te­me ein, die beim Spur­wech­sel behilf­lich sind oder den Abstand zum Vor­der­mann ein­hal­ten.

Im Innen­raum kom­men neue Lenk­rä­der zum Ein­satz, zusätz­lich fin­den ande­re Lenk­stock­he­bel und schma­le Chrom­span­gen an den Bedien­ele­men­ten Ein­zug ins Cock­pit. Die Dis­plays sind jetzt durch­ge­hend weiß beleuch­tet, hin­zu kom­men frisch lackier­te Blen­den sowie geän­der­te Bezü­ge und Deko­r­ein­la­gen. Auf Wunsch ist der A5 Sport­back jetzt auch als Fünf­sit­zer zu haben.

Auch die S5-Ver­sio­nen kom­men in den Genuss des Lif­tings. In allen Vari­an­ten arbei­tet künf­tig ein 333 PS star­ker Kom­pres­sor-V6. Gegen­über dem bis­he­ri­gen 4,2-Liter-V8 soll das Aggre­gat nur 8,1 Liter im Durch­schnitt ver­brau­chen, laut Audi eine Redu­zie­rung um sat­te 20 Pro­zent. Trotz­dem alle dem kön­nen sich die Fahr­leis­tun­gen sehen las­sen: Das S5 Cou­pé beschleu­nigt in 4,9 Sekun­den auf Tem­po 100 und erreicht elek­tro­nisch begrenz­te 250 km/h. Die Prei­se der Bau­rei­he wer­den nur mini­mal ange­ho­ben: Beim A5 Cou­pé 2.0 TFSI beträgt der Mehr­preis 200 Euro. Das Ein­stiegs­mo­dell, der A5 Sport­back 1.8 TFSI, kos­tet 33 350 Euro, das sind 550 Euro mehr als davor.