CenturionStudio.it/ Fotolia

CenturionStudio.it/ Fotolia

Dass ein neuer Mustang naht, kehrt Ford nicht gerade unter den Teppich. Weltweit rührt der Hengst-Anbieter laut die Werbetrommel, vor kurzem sorgte Mitte April ein Mustang-Exemplar auf dem Empire State Building in New York für Aufsehen. Doch gerade in Europa macht der Hersteller die Fans heiß, schließlich wird der Mustang zum ersten Mal in seiner 50-jährigen Geschichte von Ford selbst über den großen Teich geschippert. Hier soll er dann von offiziellen Händlern vertrieben werden.

Der Mustang kommt 2015 nach Europa, die ersten 500 Stück werden als „Limited Edition“ deklariert. Und gerade mal 170 davon sind für Deutschland vorgesehen. Davon einen abzukriegen, wird nicht einfach werden, da man schnell sein und Glück haben muss. Vorbestellt werden können die wenigen Autos nämlich nur am 24. Mai 2014 während des Champions League Finales zwischen Real Madrid und Atlético Madrid. Pünktlich zum Anpfiff um 20.45 Uhr MEZ werden unter www.ford.com die ersten Reservierungen empfangen, beim Abpfiff ist dann Schluss. Die Uhrzeit dafür ist selbstverständlich noch offen, schließlich könnte es ja beim Spiel eine Verlängerung oder ein Elfmeterschießen geben.

Die Reservierungen werden nach der Abfolge des Eingangs berücksichtigt. Bei der Vormerkung kann man auswählen, ob man lieber das Fastback-Coupé in Race-Red oder das Cabriolet in Magnetic-Silver möchte. Aussuchen lässt sich auch die Motorisierung, es gibt einen Fünfliter-V8 mit 426 PS sowie einen 2,3-Liter-Vierzylinder mit 309 Pferdestärken. Die Schnellsten werden dann nach einigen Tagen von Ford kontaktiert und gebeten, den Kaufvertrag im vierten Quartal 2014 bei einem Ford-Händler zu unterschreiben. Die 500 Mustangs werden dann im Jahr 2015 an die Erwerber als „Limited Edition“ mit Zertifikat ausgeliefert.

Ford verspricht sich von der Mustang-Aktion einen oredentlichen Werbeeffekt, schließlich wird auch während des Spiels noch einmal auf die Bestellmöglichkeit hingewiesen. Nach Schätzungen des Unternehmens werden alleine in Europa 70 Millionen Fußball-Fans das Finale in Lissabon vor den Fernsehern verfolgen, weltweit könnten es aber 165 Millionen sein. Seit 1992 ist der Ford Partner der UEFA Champions League.