M 93/ Wiki­pe­dia

Opel ver­spricht, dass sein neu­er Opel Astra vie­le Pre­mi­um-Model­le in den Schat­ten stellt. Auf der Inter­na­tio­na­len Auto­mo­bil-Aus­stel­lung 2015 in Frank­furt ist das Kom­pakt­mo­dell jeden­falls ein Publi­kums­ma­gnet. Das mag viel­leicht auch dar­an lie­gen, dass es Opel geschafft hat ein Model zu schaf­fen, was von außen kom­pak­ter wirkt und innen mehr Raum bie­tet. Zudem ist der Neue 140 Kilo­gramm leich­ter, 5 Zen­ti­me­ter kür­zer und 2 Zen­ti­me­ter nied­ri­ger. Dass der Astra vie­le neue Fea­tures erhal­ten hat, lässt ver­mu­ten, dass Opel viel Hoff­nung in den 2015er Jahr­gang steckt.

Zu den neu­en Fea­tures zählt unter ande­rem das Matrix-Licht­sys­tem mit Namen Intel­li­Lux. Die­ses Sys­tem blen­det vor­ran­gi­ge Fahr­zeu­ge aus. Das Ergeb­nis ist eine ver­bes­ser­te Sicht. Der Ser­vice-Assis­tent „OnStar“ wur­de zum ers­ten Mal in einem Auto von Opel ein­ge­baut. Per Knopf­druck lässt es sich mit einem OnStar-Mit­ar­bei­ter ver­bin­den und bei­spiels­wei­se die gewünsch­te Rou­te ins Navi­ga­ti­ons­ge­rät laden oder den Zustand des Fahr­zeugs über­mit­teln. Die­se Funk­ti­on könn­te ein ech­ter Segen für Auto­fah­rer dar­stel­len.

Bei der Moto­ren­aus­wahl ste­hen 69 bis 147 kW zur Wahl. Es kann zudem zwi­schen Ben­zin und Die­sel dif­fe­ren­ziert wer­den. Die Moto­ren war­ten mit vier Zylin­dern und einem Hub­raum von 1,6 Litern auf. Der nied­rigs­te Ver­brauch wird mit 3,4 Litern auf 100 Kilo­me­tern für den 1,6-Liter-CDTI-Diesel ange­ge­ben. Durch die­se Kon­stel­la­tio­nen könn­te sich der neue Astra tat­säch­lich an die Spit­ze der Kom­pakt­wa­gen kata­pul­tie­ren. Der Wagen kann ab Okto­ber 2015 bestellt wer­den, die Prei­se star­ten bei 18 000 Euro.