magdal3na/ foto­lia

Mit der „Edi­ti­on 1″ des Mer­ce­des CLA setzt der Stutt­gar­ter Her­stel­ler die Rei­he exklu­si­ver Erst­auf­la­gen fort, wel­che unter ande­rem den Markt­start von ML und CLS beglei­tet haben. Die „CLA Edi­ti­on 1“ soll ab jetzt zwölf Mona­te lang ver­füg­bar sein.

Die „Edi­ti­on 1“ kann wunsch­ge­mäß in Grau, Schwarz, Weiß oder Sil­ber lackiert wer­den. Zu den äuße­ren Merk­ma­len zäh­len eine AMG-Front- und Heck­schür­ze sowie Sei­ten­schwel­ler­ver­klei­dun­gen. Der Dia­mant­grill hat eine schwar­ze Lamel­le und Chrom­ein­le­ger. Bi-Xenon-Schein­wer­fer sind eben­falls seri­en­mä­ßig wie ein Sport­fahr­werk mit Tie­fer­le­gung.

Aus­schließ­lich dem Son­der­mo­dell vor­be­hal­ten ist die Inte­ri­eur­ge­stal­tung mit Namen „Neon Art“. Die Sport­sit­ze sind mit schwar­zem Leder und dem Mikro­fa­ser­ma­te­ri­al Dina­mi­ca aus­ge­pols­tert, gel­be Zier­näh­te gewähr­leis­ten einen Kon­trast. Die Instru­men­ten­ta­fel und die Bord­kan­ten sind in Leder­nach­bil­dung Arti­co mit gel­ben Zier­näh­ten in Wickel-Optik desi­gnet. Außer­dem gibt es Alu-Zier­ele­men­te. Gelenkt wird der Wagen mit einem unten abge­flach­ten Mul­ti­funk­ti­ons-Sport­lenk­rad. Es hat einen Leder­man­tel mit Per­fo­ra­ti­on im Griff­be­reich.

Die „Edi­ti­on 1“ kann jetzt ab 35 402 Euro für den CLA 180 bestellt wer­den. Zum Ver­gleich: Als Basis­mo­dell der CLA 180 gibt  es für sonst 28 976 Euro.