Ola­ru Radian/ Foto­lia

Wie so häu­fig in letz­ter Zeit han­delt auch Sko­da bei der Ein­füh­rung des neu­en Fabia nach dem Tröpf­chen-Prin­zip. Hier ein Hin­weis, da eine neue Info, bis der klei­ne Hoff­nungs­trä­ger dann auf dem Pari­ser Auto­sa­lon (4. bis 19.Oktober 2014) end­gül­tig debü­tiert. Heu­te sind die Moto­ren dran und Sko­da unter­streicht, dass sie (zumin­dest im Fabia) alle neu sind. Zur Markt­ein­füh­rung wird es vier Ben­zi­ner und drei Die­sel geben, die in Sachen Ver­brauch ordent­lich auf­räu­men sol­len. Sie sind bis zu 17 Pro­zent spar­sa­mer, so Sko­da.

Los geht es mit den Ben­zin­mo­to­ren, die alle auf der MQB-Tech­no­lo­gie fußen. Zwei Ein­li­ter-Drei­zy­lin­der sowie zwei 1,2-Liter-TSI-Vierzylinder wer­den kom­men. Das Leis­tungs­spek­trum reicht von 60 bis 110 Pfer­de­stär­ken. Dazu erschei­nen drei Drei­zy­lin­der-Die­sel mit je 1,4 Liter Hub­raum und einem Motor­block aus Alu­mi­ni­um­le­gie­rung. Ihre Leis­tung liegt zwi­schen 75 und 105 PS. Die glei­che Leis­tung erreich­ten die Die­sel zwar schon im Vor­gän­ger, dort jedoch aus 1,6 Liter. Sämt­li­che Moto­ren erfül­len die Euro 6-Norm, kom­men mit Start-Stopp sowie Brems­ener­gie-Rück­ge­win­nung und sind wahl­wei­se mit Schalt- oder DSG-Dop­pel­kupp­lungs­ge­trie­be ver­füg­bar.

Der neue Sko­da Fabia steht bekann­ter­ma­ßen ab Ende 2014 beim Händ­ler. Ein Jahr dar­auf brin­gen die Tsche­chen die Super-Spar-Ver­si­on des Polo-Bru­ders auf den Markt. Der Fabia Gre­en­Li­ne mit 75 PS star­kem 1,4-Liter-TDI erhält außer­dem Roll­wi­der­stands-opti­mier­te Rei­fen und Aero­dy­na­mik-Anpas­sun­gen. Das resul­tiert laut Sko­da in einem Ver­brauch von 3,1 Liter und CO2-Emis­sio­nen von 82 Gramm pro Kilo­me­ter. Schuld an den neu­en Knau­ser-Ver­bräu­chen ist sicher auch die dras­ti­sche Redu­zie­rung des Gewichts. Aus­stat­tungs­be­rei­nigt soll der neue Fabia 2014 bis zu 65 Kilo leich­ter sein als sein Vor­läu­fer. Die Basis­ver­si­on mit 1,0-Liter-MPI-Dreizylinder wiegt dem­zu­fol­ge gera­de mal 980 Kilo­gramm.