Svet­la­na D / foto­lia

Der Ssan­gYong Acty­on Sports ist ab sofort ver­füg­bar. Der Pick-up geht an Kun­den mit Inter­es­se an Out­door-Akti­vi­tä­ten wie Cam­ping und Ski- oder Rad­fah­ren. Sei­ne Lade­flä­che liegt bei 2,04 Qua­drat­me­ter, in der Dop­pel­ka­bi­ne des Acty­on Sports kön­nen fünf Per­so­nen Platz neh­men. Eine groß ange­leg­te Heck­schei­be soll die Sicht nach hin­ten ver­bes­sern. Die bei­na­he schon keil­för­mi­ge Sil­hou­et­te lässt den Pick-up sport­lich erschei­nen.

Ange­trie­ben wird das 4,99 Meter lan­ge Auto von einem 2,0-Liter-Turbodiesel, der 155 PS leis­tet. Mehr als 190 New­ton­me­ter stellt das Trieb­werk bereit, das maxi­ma­le Dreh­mo­ment liegt bei 360 New­ton­me­ter. Die Kraft wird stan­dard­mä­ßig über ein manu­el­les Sechs­gang-Getrie­be ver­wal­tet, je nach Aus­stat­tungs­va­ri­an­te wird alter­na­tiv eine Sechs­stu­fen-Auto­ma­tik prä­sen­tiert. Auch wenn der Acty­on Sports auf einem wider­stands­fä­hi­gen und nicht eben nach Leicht­bau­ge­sichts­punk­ten design­ten Rah­men­chas­sis auf­baut, soll sich der Ver­brauch mit 7,4 Liter auf 100 Kilo­me­ter in Gren­zen hal­ten. An der Front ist der min­des­tens 1,9 Mega­gramm schwe­re Pick-up mit einer Ein­zel­rad­auf­hän­gung und dop­pel­ten Quer­len­kern aus­ge­stat­tet. Die hin­te­re Ach­se ist fünf­fach gela­gert. Das Fahr­ver­hal­ten soll dadurch eher dem eines SUVs ähneln, ohne die Off­road-Fähig­kei­ten zu ver­min­dern.

In der preis­wer­tes­ten Aus­stat­tungs­ver­si­on Crys­tal ist der Ssan­gYong Acty­on Sports bei­spiels­wei­se mit einer Kli­ma­an­la­ge, elek­tri­schen Fens­ter­he­bern vorn und hin­ten sowie ISO­FIX-Kin­der­sitz­be­fes­ti­gun­gen gerüs­tet. Bei den hin­ten lie­gen­den Sit­zen kön­nen die Leh­nen um 29 Grad ver­stellt wer­den. Stan­dard­mä­ßig wird die Kraft des Motors an die Hin­ter­ach­se über­tra­gen, wahl­wei­se gibt es einen zuschalt­ba­ren All­rad­an­trieb mit Unter­set­zung. Bei der über der Ver­si­on Crys­tal ange­sie­del­ten Aus­stat­tung­rei­he Quartz sind ein All­rad­an­trieb und ESP seri­en­mä­ßig. Hin­zu kom­men ein CD-Radio, eine Blue­tooth-Schnitt­stel­le, eine Audio­fern­be­die­nung am Lenk­rad und 16-Zoll-Alu­fel­gen. Außer dem Sechs­gang-Schalt­ge­trie­be steht eine Sechs­stu­fen-Auto­ma­tik zur Aus­wahl. In der drit­ten Aus­stat­tungs­va­ri­an­te Sap­phi­re geht es noch exqui­si­ter zu: Hier sind zum Bei­spiel Leder­sit­ze an Bord, die sich für Fah­rer und Bei­fah­rer elek­trisch umstel­len las­sen, außer­dem eine Sitz­hei­zung, eine Kli­ma­au­to­ma­tik sowie eine Ein­park­hil­fe. Zur Aus­wahl gehört für alle Aus­stat­tungs­va­ri­an­ten ein elek­tri­sches Schie­be­dach.

Aus­ge­lie­fert wer­den die ers­ten Aus­fer­ti­gun­gen des Ssan­gYong Acty­on Sport – das Modell heißt auf meh­re­ren Märk­ten wie bei­spiels­hal­ber Groß­bri­tan­ni­en übri­gens Koran­do Sports – noch im Mai 2012. Die Prei­se begin­nen bei 19 990 Euro. Vom 1. bis 11. Juni stel­len die Korea­ner, die zum indi­schen Auto­her­stel­ler Mahin­dra & Mahin­dra gehö­ren, den Pick-up auf der Mes­se Auto Mobil Inter­na­tio­nal in Leip­zig unter ande­rem auf einem Off­road-Par­cours vor.