Rainer Plendl/Fotolia

Welches ist das meistverkaufte Kia-Modell weltweit? Der Cee’d? Oder vielleicht der Sportage? Knapp daneben: Der Bestseller der Koreaner hört gebürtig auf den Namen Cerato, in Übersee ist er als Forte bekannt. Jetzt geht eine neue Generation des Wagens an den Start.

Cerato? Da gab es doch mal was! Korrekt: Zwischen 2004 und 2008 gab es auch in Deutschland einen Cerato, der vom Cee’d abgelöst wurde. Für andere Märkte wie beispielsweise Korea oder den USA entstand ein Cerato-Nachfolger mit demselben Radstand wie der Cee’d. Im Jahr 2011 wurden international mehr als 445 000 Exemplare des Cerato respektive Forte verkauft.

Ende 2012 wird die Neuauflage des Cerato zuerst als Limousine in Korea starten. Dort erhält der Wagen den Namen K3 entsprechend zu den bereits bestehenden Modellen K7 beziehungsweise K9. Unter dem Namen Forte startet das Modell Anfang 2013 auf Märkten wie zum Beispiel den USA. Danach folgen ein Fünftürer sowie ein Coupé. Ein Export nach Europa ist bisher nicht geplant.