dimdimich/ foto­lia

In weni­gen Wochen star­tet der Peu­geot 3008 HYbrid-4. Sein Die­sel­hy­brid-Antrieb soll bald auch in ande­ren Model­len zum Ein­satz kom­men. Als Num­mer zwei der HYbrid-4-Fahr­zeu­ge stellt Peu­geot auf der Frank­fur­ter Auto­mes­se IAA den 508 RXH vor. Auf den deut­schen Markt kom­men soll er im kom­men­den Früh­jahr 2012.

Wie der 3008 HYbrid-4 kom­bi­niert auch der 508 RXH einen 163 Pfer­de­star­ken Zwei­li­ter-Die­sel mit einem 37 PS star­ken Elek­tro­mo­tor zu einem All­rad­an­trieb. Er bie­tet eine Leis­tung von 200 PS und ein maxi­ma­les Dreh­mo­ment von 450 New­ton­me­ter. Auch ein Elek­tro­mo­dus ist ver­füg­bar. Den Gesamt­ver­brauch beläuft sich auf unter 4,2 Liter pro 100 Kilo­me­ter, die CO2-Emis­si­on mit 109 Gramm pro Kilo­me­ter.

Des Wei­te­ren hat der 508 RXH ein außer­ge­wöhn­li­ches Design. Dazu gehö­ren unter ande­rem LED-Lich­ter mit hohem Wie­der­erken­nungs­wert: Sie bil­den drei ver­ti­kal ange­ord­ne­te Leucht­ele­men­te auf jeweils bei­den Sei­ten des Grills. Dar­über hin­aus ver­fügt die Motor­hau­be eine stär­ke­re Kon­tu­rie­rung als beim nor­ma­len 508. Die Innen­aus­stat­tung erhält beson­de­re Far­ben und luxu­riö­se Mate­ria­li­en. So ver­fügt der 508 RXH über kup­fer­far­be­ne Zier­ele­men­te und Leder-Alcant­a­ra-Bezü­ge. Zur Aus­stat­tung gehö­ren eben­falls ein schlüs­sel­lo­ses Zugangs- und Start­sys­tem, elek­trisch frei ein­stell­ba­re Vor­der­sit­ze, ein Head-up-Dis­play, 18-Zoll-Alu­rä­der, ein Pan­ora­ma-Glas­dach, getön­te und lärm­ge­dämm­te Sei­ten­schei­ben sowie ein Radio mit inte­grier­tem Navi­ga­ti­ons­sys­tem.