Kon­stan­ti­nos Moraiti/ Foto­lia

Vor 30 Jah­ren star­te­te der Peu­geot 205 GTi als 77 kW star­ke, häu­fig knall­ro­te Renn­sem­mel. Mit dem Son­der­mo­dell 208 GTi 30th möch­te uns der fran­zö­si­sche Her­stel­ler nun an das legen­dä­re Modell erin­nern.

Die ers­te Ver­si­on des sagen­haf­ten Vor­gän­gers hol­te sei­ne 77 kW aus 1,6 Liter Hub­raum. Bei­na­he dop­pelt so viel Leis­tung kit­zelt die neue Spe­zi­al­va­ri­an­te aus ihrem 1,6-Liter-Turbo. 152 kW sind aller­dings gera­de mal 5 kW mehr als beim nor­ma­len GTi. Dadurch sprin­tet der Peu­geot 208 GTi 30th in 6,5 Sekun­den auf 100 km/h – das Seri­en­mo­dell benö­tigt drei Zehn­tel län­ger. Die Höchst­ge­schwin­dig­keit liegt nach wie vor bei 230 km/h. Anders als die nor­ma­le Vari­an­te hat das Son­der­mo­dell eine Start-Stopp-Auto­ma­tik, was den Norm­ver­brauch um einen hal­ben Liter auf 5,4 Liter redu­ziert. Über­dies hält das Son­der­mo­dell die Euro-6-Norm ein, wäh­rend der nor­ma­le GTi noch nach Euro 5 zer­ti­fi­ziert ist. Die Karos­se­rie des Neu­lings liegt einen Zen­ti­me­ter tie­fer, außer­dem wur­den die Stoß­dämp­fer ver­än­dert, das ESP libe­ra­ler ein­ge­stellt und ein Tor­sen­dif­fe­ren­zi­al für bes­se­re Trak­ti­on bei­gefügt.

Das Ori­gi­nal 205 GTI kam meist in Weiß oder Rot daher und hat­te einen cha­rak­te­ris­ti­schen roten Strei­fen rings­um, den vie­le 205-Eig­ner ein­fach per Kle­be­band nach­rüs­te­ten, auch wenn sie weni­ger kW unter der Hau­be besa­ßen. Die neue Geburts­tags-Aus­ga­be gibt es auch in Rot oder Weiß. Wer es auf­fal­len­der mag, kann auch eine rot­schwar­ze Bico­lor-Lackie­rung wäh­len. Des Wei­te­ren hat der 30th matt­schwar­ze Außen­spie­gel­kap­pen sowie 18-Zoll-Räder in der­sel­ben Far­be. Auf die­se Wei­se kon­tras­tie­ren die roten Brems­sät­tel an den Vor­der­rä­dern und eine rote Span­ge am Küh­ler­grill. Die schwarz­ro­te Optik wird innen fort­ge­setzt. So besit­zen die schwar­zen Scha­len­sit­ze rote Mar­kie­run­gen, außer­dem gibt es rote Zier­näh­te am Arma­tu­ren­brett. Die Seri­en­aus­stat­tung wird um Kur­ven­licht und Navi­ga­ti­ons­sys­tem ergänzt.

Das Son­der­mo­dell ist für 27 590 Euro order­bar. Damit zahlt man kna­po 4 000 Euro Auf­preis gegen­über dem nor­ma­len 208 GTi. Dazu kom­men noch 1 500 Euro für die Bico­lor-Lackie­rung.