sichimsergiu/ foto­lia

Und es gibt sie doch noch, die unaus­ge­füll­ten Modell-Nischen. Zumin­dest hat Vol­vo noch eine gefun­den und sie mit dem neu­en S60 Cross Coun­try prompt selbst besetzt. Auf der Detroit Motor Show (12. bis 25. Janu­ar 2015) prä­sen­tie­ren die Schwe­den also die ers­te Cross-Over-Limou­si­ne. Wie auch der auf der Los Ange­les Auto Show im Novem­ber 2014 vor­ge­stell­te V60 Cross Coun­try besitzt die Off­road-Limo über 65 Mil­li­me­ter mehr Boden­frei­heit. In Kom­bi­na­ti­on mit den doch eher ele­gan­ten Lini­en des S60 sieht das etwas ulkig, wenn auch nicht lang­wei­lig, aus. Bei­na­he so, als hät­te man das Fahr­zeug mit einer über­di­men­sio­na­len Luft­pum­pe auf­ge­bla­sen.

Der Vol­vo S60 Cross Coun­try kommt auf 18- oder 19-Zoll-Rädern daher, deren Rei­fen für mehr Kom­fort und Robust­heit einen höhe­ren Quer­schnitt offen­ba­ren. Die Cross­over-Limou­si­ne wird mit Front- oder All­rad­an­trieb erhält­lich sein. Ange­trie­be­ne Vor­der­rä­der gibt es aus­schließ­lich in Ver­bin­dung mit dem Dri­ve-E-Die­sel D4 und 133 kW. Die All­rad-Vari­an­te ist mit dem 2,4-Liter-Fünfzylinder-Diesel mit 158 kW ver­bun­den. In Deutsch­land ist der S60 Cross Coun­try ab Früh­jahr 2015 ver­füg­bar. Die Markt­ein­füh­rung star­tet im Som­mer 2015. Zu Prei­sen hat Vol­vo sich noch nicht geäu­ßert. Der nor­ma­le S60 D4 star­tet gegen­wär­tig bei 33 750 Euro.