Autoreparaturen.de Blog - Alles rund um KFZ-Reparaturen

Innenraumfilter: Funktion, Wechsel und Kosten im Überblick

Ein Innenraumfilter vermeidet, bedingt durch die Klimatisierung und Lüftung im Fahrzeug, dass Verunreinigungen wie schädliche Partikel, aber auch Gase in den Innenraum gelangen. Auch Pollen werden aus der Luft gefiltert, worüber besonders Allergiker sich freuen dürften. Damit trägt der Innenraumfilter maßgeblich zur sauberen Luft im Fahrzeuginneren bei. Wann du den Innenraumfilter wechseln solltest und welche Kosten dabei auf dich zukommen, erfährst du im Beitrag.

  

Funktion und Aufbau des Innenraumfilters

Wie bereits erwähnt befreit der Innenraumfilter die Luft im Fahrzeuginneren von diversen schädlichen Gasen und Schmutzpartikeln wie Ozon, Smog, Staub und Pollen. Die Funktionsweise basiert auf einem mehrlagigen Mikrofilter, der sich aus verschiedenen Lagen zusammensetzt, welche unterschiedliche Wirkungsweisen haben:

Die erste Schicht ist der Vorfilter, dieser dient als grober Schmutzfänger. Die zweite Schicht besteht meist aus Mikrofaservlies, welches durch die elektrostatische Aufladung auch kleinste Schmutzpartikel aus der Luft anzieht. Die dritte Lage dient primär als Trägerschicht. Die vierte und abschließende Lage enthält Aktivkohle und nimmt alle gasförmigen Geruchs- und Schadstoffe auf.

 

Welche Vorteile haben Kombifilter?

Kombifilter haben den Vorteil, sogar schlechte Gerüche zu filtrieren. Dazu sind Aktivkohlekörner in das Filtermedium eingelagert. Aktivkohle oder „medizinische Kohle“ ist eine feinkörnige Kohle, die zu mehr als 90 Prozent aus Kohlenstoff besteht und eine hochporöse Struktur besitzt. Die Poren sind zur Oberfläche hin offen. Das heißt, sie sind wie bei einem Schwamm miteinander verbunden. Die innere Oberfläche von Aktivkohle beträgt zwischen 300 und 2000 Quadratmeter pro Gramm.

 

Wann muss ich den Innenraumfilter tauschen?

Normalerweise werden die Innenraumfilter in festen Inspektionszeiträumen gewechselt, die sich nach den Herstellerangaben richten. Die Intervalle orientieren sich an den Zeit- bzw. Kilometer-Abständen des Fahrzeugs. In der Regel liegen diese zwischen 20.000 bis 30.000 Kilometer. In seltenen Fällen ist auch ein vorzeitiger Wechsel nötig, sofern der Filter enorm mit Schmutzpartikeln zugesetzt ist.

 

Was kostet der Wechsel des Innenraumfilters?

Die reinen Materialkosten liegen zwischen 20 und 50 Euro für einen Innenraumfilter, je nach Modell. Hinzu kommt noch der Stundenlohn der Werkstatt, der je nach Region und Bundesland unterschiedlich sein kann. Trotzdem sollte ein Wechsel des Innenraumfilters nicht mehr als max. 150 Euro kosten. 

 

 

 

 

Die mobile Version verlassen