Der kos­ten­lo­se Licht­test für PKW im Okto­ber eines jeden Jah­res geht auf eine Initia­ti­ve pri­va­ter Insti­tu­tio­nen unter Füh­rung des Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­ums aus dem Jahr 1956 zurück. Auch im Jahr 2018 wird die Akti­on wie­der durch­ge­führt. Der Zen­tral­ver­band des deut­schen Kraft­fahr­zeug­hand­werks (ZDK) unter der Schirm­herr­schaft des Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ters orga­ni­siert die­sen Licht­test. Schließ­lich hilft nur eine funk­tio­nie­ren­de und ord­nungs­ge­mäß ein­ge­stell­te Licht­an­la­ge dabei, Unfäl­le zu ver­mei­den.

Wie jedes Jahr im Okto­ber bie­ten auch 2018 zahl­rei­che Werk­stät­ten in Deutsch­land den kos­ten­lo­sen Licht­test an (Quel­le: industrieblick/stock.adobe.com)

 

Warum wird der kostenlose Lichttest durchgeführt?

Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich
Beson­ders im Okto­ber bei früh her­ein­bre­chen­der Dun­kel­heit, nas­sem Wet­ter und häu­fig rut­schi­gen Stra­ßen wird der Zusam­men­hang zwi­schen opti­mal ein­ge­stell­ter Licht­an­la­ge am Auto und einem Unfall­ri­si­ko beson­ders deut­lich. Vie­le Unfäl­le gehen auf schlech­te Sicht­ver­hält­nis­se zurück, die durch feh­ler­haf­tes Licht am Auto zusätz­lich pro­vo­ziert wer­den. Falsch ein­ge­stell­te Lich­ter an den Autos gab es in den 1950er und 1960er Jah­ren oft. Dies resul­tier­te dar­aus, dass ihre Ein­stel­lung meist kom­pli­ziert war und der Aus­tausch ein­zel­ner Glüh­bir­nen häu­fig wegen star­ker Kor­ro­si­on der Schrau­ben oder der Blen­den­trä­ger erschwert wur­de. Aus die­sem Grund wur­de der kos­ten­lo­se Licht­test ein­ge­führt.

 

Wieso wird der kostenlose Lichttest auch 2018 angeboten?

Erstaun­li­cher­wei­se zeigt die Sta­tis­tik der Licht­tests, dass der Pro­zent­satz der Bean­stan­dun­gen bei dem Schein­wer­fer-Test trotz zuneh­men­der Zahl moder­ner Licht­an­la­gen kaum zurück­ge­gan­gen ist. Fast ein Drit­tel der mit­tels Licht­test über­prüf­ten PKW muss­ten bean­stan­det wer­den. Es besteht also bei den Schwein­wer­fern jedes Wagens nach wie vor ein Sicher­heits­ri­si­ko.

 

Vor welchen Gefahren kann ein Scheinwerfer-Test schützen?

Vie­le Auto­fah­rer – beson­ders älte­re Ver­kehrs­teil­neh­mer – lei­den unter grau­em Star. Die­se, Augen­krank­heit ist mit einer all­mäh­lich fort­schrei­ten­den Trü­bung der Lin­se im Auge ver­bun­den. Weil die Erkran­kung schmerz­frei ist und nur lang­sam fort­schrei­tet, wird sie im Früh­sta­di­um häu­fig nicht bemerkt. Men­schen, die an grau­em Star erkrankt sind, sind bei Nacht­fahr­ten beson­ders stark blend­ge­fähr­det, wenn ent­ge­gen­kom­men­de Autos mit zu hoch ein­ge­stell­tem Abblend­licht fah­ren. Aus die­sem Grund gehört übri­gens auch der Zen­tral­ver­band der Augen­op­ti­ker und Opto­me­tris­ten zu den Part­nern und Spon­so­ren des kos­ten­lo­sen Licht­tests.

 

Welchen Service beinhaltet der Scheinwerfer-Test?

Die ein­zel­nen Ser­vice-Ele­men­te des kos­ten­lo­sen Tests der Licht­an­la­ge bei PKW sind genau defi­niert. Über­prüft wer­den zunächst Funk­ti­on und Ein­stel­lung von Fern- und Abblend­licht. Dar­über hin­aus wer­den die ord­nungs­ge­mä­ße Funk­ti­on der Brems­lich­ter, der Warn­blink­an­la­ge und der Nebel­schluss­leuch­te getes­tet. Auch die der Schluss­lich­ter, Begren­zungs- und Park­leuch­ten und der Fahrt­rich­tungs­an­zei­ger wer­den über­prüft. Der kos­ten­lo­se Ser­vice beinhal­tet auch die Über­prü­fung der Nebel­schein­wer­fer und sons­ti­ger vor­han­de­ner und zuge­las­se­ner Zusatz­schein­wer­fer.

 

Welche Kosten können mit dem Scheinwerfer-Test für den Autofahrer verbunden sein?

Der Licht­test 2018 selbst wird kos­ten­frei durch­ge­führt. Auch klei­ne­re Ein­stell­kor­rek­tu­ren der Schein­wer­fer sind in die­sem Ser­vice ent­hal­ten. Für den Fahr­zeug­hal­ter ent­ste­hen nur Kos­ten, wenn Tei­le der Licht­an­la­ge aus­ge­tauscht wer­den müs­sen. Mit Kos­ten muss man auch rech­nen, wenn eine not­wen­di­ge kor­rek­ti­ve Ein­stel­lung mit unver­hält­nis­mä­ßig hohem Arbeits­auf­wand ver­bun­den ist. Es kön­nen also typi­scher­wei­se Kos­ten für Ersatz­tei­le oder für Arbeits­stun­den anfal­len, wenn die Licht­an­la­ge feh­ler­haft arbei­tet oder Tei­le davon Defek­te auf­wei­sen.

 

Licht einstellen: Sind Ihre Scheinwerfer richtig eingestellt?

Kor­rekt ein­ge­stell­te Schein­wer­fer und eine funk­tio­nie­ren­de Licht­an­la­ge sind das gan­ze Jahr über wich­tig für Ihre Sicher­heit – nicht nur im Okto­ber. Soll­ten Sie befürch­ten, dass Ihre Licht­an­la­ge nicht rich­tig funk­tio­niert, machen Sie einen Kon­troll-Ter­min in einer Werk­statt in Ihrer Nähe.

» Zur Werkstattsuche