Pic­tu­re-Fac­to­ry / foto­lia

„Bügel­wi­scher sind güns­ti­ger, aber umständ­lich zu mon­tie­ren, Bal­ken­wi­scher teu­rer, aber bes­ser“. Dass die­se Faust­re­gel nicht immer gilt, zeigt der neus­te Test des Auto­mo­bil­clubs ADAC. Von acht Wischer­blät­tern erhiel­ten drei die Gesamt­no­te „gut“. Dar­un­ter ist mit dem Bosch Twin Spoi­ler auch ein her­kömm­li­cher Bügel­wi­scher, wel­cher in zwei Fäl­len sogar noch preis­güns­ti­ger ist als moder­ne Bal­ken­wi­scher. Jedoch ist ein Wech­sel vom Bügel- auf das Bal­ken­sys­tem sowie­so nicht ohne Wei­te­res mög­lich.

Die posi­ti­ve Nach­richt des Tests: Kein Pro­dukt ist durch­ge­fal­len, alle getes­te­ten Schei­ben­wi­scher wur­den mit „gut“ oder „befrie­di­gend“ beno­tet. Es gab dar­über hin­aus aber auch noch ein paar Über­ra­schun­gen. So kos­tet der sich auf Platz drei befin­den­de Visio­Flex der Fir­ma SWF mit 37 Euro 10 Euro mehr als der Test­sie­ger von Bosch AeroT­win Mul­ti. Die­ser prä­sen­tier­te sich auch als Ein­zi­ger gegen den simu­lier­ten Win­ter­be­trieb bei minus zehn Grad robust. Die ande­ren sie­ben Wischer beka­men in der Käl­te­kam­mer nur die Note „aus­rei­chend“ oder „befrie­di­gend“.

Die Resul­ta­te der Wisch­qua­li­tät fie­len bei eini­gen Han­dels­pro­duk­ten über­ra­schend unter­schied­lich aus. Die Bewer­tung ging für Prüf­lin­ge des­sel­ben Typs von „sehr gut“ bis „aus­rei­chend“. Die Erklä­rung der Exper­ten: Weil sich Gum­mi mit stei­gen­dem Alter ver­än­dert, müs­sen eini­ge Test­pro­duk­te schon län­ge­re Zeit im Regal gele­gen haben. Zum Nut­zen des Ver­brau­chers for­dert der Auto­club des­halb, Ersatzwi­scher im Han­del mit einem deut­lich erkenn­ba­ren Pro­duk­ti­ons­da­tum zu ver­se­hen. Bei Auto­rei­fen ist die­se For­de­rung schon umge­setzt.

Mit einem Ver­hält­nis von 90:10 wur­de im Test die Wisch­qua­li­tät gewich­tet: Erst unmit­tel­bar nach Kauf, dann nach 150 000 Wisch­zy­klen sowie nach Ein­fluss von UV-Licht bei plus 20 Grad und minus 10 Grad. Mit dem Rest flos­sen die Ver­ar­bei­tung, das Ver­let­zungs­ri­si­ko bei der Mon­ta­ge sowie die Ver­ständ­lich­keit der Gebrauchs­an­wei­sung in die Bilanz ein.