Olek­san­dr Delyk/ Foto­lia

Neue Autos wer­den ste­tig spar­sa­mer. Doch häu­fig gerät in Ver­ges­sen­heit, wel­chen bedeu­ten­den Part die Berei­fung dabei spielt. Beson­ders der Roll­wi­der­stand ist hier der größ­te Feind der Rei­fen­in­ge­nieu­re. So ver­wun­dert es nicht, dass Goo­dye­ar bei sei­ner Neu­ent­wick­lung, dem Effi­ci­ent­Grip Per­for­mance, stolz auf einen um 23 Pro­zent gerin­ge­ren Roll­wi­der­stand gegen­über Kon­kur­renz­pro­duk­ten ver­weist.

So weit, so gut, doch was ist Roll­wi­der­stand eigent­lich genau? Laut Online-Lexi­kon Wiki­pe­dia han­delt es sich um „die Kraft, die beim Abrol­len eines Rades ent­steht und der Bewe­gung ent­ge­gen gerich­tet ist.“ Ver­ein­facht gesagt: Damit sich der Rei­fen ein­mal kom­plett dreht, muss ab einem bestimm­ten Punkt ein Wider­stand über­wun­den wer­den. Je schwe­rer der Wagen, des­to grö­ßer ist auch der Roll­wi­der­stand. Nun könn­te man zur Opti­mie­rung leicht­lau­fen­de Mate­ria­li­en benut­zen, aber so ein Rei­fen muss noch sehr viel mehr kön­nen. Goo­dye­ar prüft über 50 Kri­te­ri­en. Hier­zu gehö­ren die Geräusch­ent­wick­lung, aber auch das Hand­ling und das Brem­sen auf nas­ser wie tro­cke­ner Fahr­bahn.

Um beim noch fri­schen EU-Rei­fen­la­bel die Note A bei Nass­haf­tung und die Note B beim Roll­wi­der­stand zu erhal­ten, setzt Goo­dye­ar auf eine beson­de­re Mischung. Nur Gum­mi war ges­tern: Beim Effi­ci­ent­Grip Per­for­mance kom­men so genann­te ent­funk­tio­na­li­sier­te Poly­me­re, haf­tungs­in­ten­si­ve Har­ze sowie beson­de­re Füll­stof­fe zum Ein­satz. Das Resul­tat ist unter ande­rem eine ver­rin­ger­te Hys­te­re­se. Hys­te­re­se bedeu­tet: Bei der Ver­for­mung des Rei­fens infol­ge des Abrol­lens rei­ben die Mole­kü­le des Gum­mis weni­ger anein­an­der, wodurch weni­ger Ener­gie in Form von Rei­bungs­wär­me ver­lo­ren geht. Und die Inge­nieu­re haben sich noch mehr ein­fal­len las­sen, bei­spiels­wei­se eine dün­ne­re Sei­ten­wand und eine opti­mier­te Außen­kon­tur. Drei­di­men­sio­na­le Pro­fil­blö­cke sol­len beim Effi­ci­ent­Grip Per­for­mance den Brems­weg redu­zie­ren, wäh­rend Ent­lüf­tungs­ril­len im Rei­fen die Abroll­ge­räu­sche ver­rin­gern.

Zurück zum Roll­wi­der­stand: Ein Ver­such macht die beim Goo­dye­ar Effi­ci­ent­Grip Per­for­mance erreich­te Sen­kung deut­lich. Zwei VW Golf VII mit 205/55-R16-Berei­fung – einer davon auf Goo­dye­ar – rol­len eine Ram­pe mit drei Grad Gefäl­le hin­un­ter, nach 270 Meter wird die Zeit gestoppt. Tat­säch­lich kommt der Goo­dye­ar-Golf schnel­ler in Schwung und nimmt sei­nem Mit­be­wer­ber ein paar Sekun­den ab. Bis Mit­te 2013 wird der Effi­ci­ent­Grip Per­for­mance in 65 Dimen­sio­nen von 15 bis 18 Zoll ver­füg­bar sein. Die Prei­se begin­nen bei etwa 72 Euro pro Stück für die Grö­ße 18565 R15.