gani_dteurope / fotolia

Der erste Nachtfrost kann Autofahrer fühlbar an die Notwendigkeit erinnern, Winter-Reiniger in die Scheibenwaschanlage zu geben. Wer es vergisst, bekommt die Quittung in Form eines vereisten Wassertanks sowie einer verschmierten Scheibe. Es gibt etliche Konzentrate, die in der kalten Jahreszeit für gute Sicht sorgen, jedoch sind nicht alle gleich gut. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) hat jetzt zehn gängige Winter-Konzentrate für die Scheibenwaschanlage getestet, die mit dem darin enthaltenen Frostschutz auch bei Minustemperaturen eine verlässliche Scheibenreinigung garantieren sollen. Dabei geht es nicht ausschließlich darum, den winterlichen Salznebel von vorausfahrenden Fahrzeugen wegzuwischen, sondern auch den Schmierfilm aus Ruß, Silikonöl und Tensiden zu lösen, welcher sich fein, aber hartnäckig das ganze Jahr über auf der Windschutzscheibe ausbreitet.

Die GTÜ hat die Reiniger acht Einzelprüfungen unterzogen und außerdem das Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet. Dabei fielen ebenso Punkte wie Handhabung und Geruch ins Gewicht. Zum Beispiel, wie sich die zum Teil mächtig großen Behältnisse handhaben lassen oder ob wichtige Bedienungshinweise tatsächlich aufgeführt sind. Nicht jedem ist beispielshalber klar, so die GTÜ, dass Konzentrate keineswegs pur in den Waschbehälter eingefüllt werden sollten. Ansonsten bilden sich beim Wischen Schlieren auf der Scheibe und Salzreste lassen sich nicht effizient entfernen.

Zur Prüfung der Scheibenreiniger gehörte außerdem die Bestimmung des tatsächlichen Gefrierpunkts der Flüssigkeiten, um Waschbehälter, Pumpe, Leitungen und Düsen vor dem Einfrieren zu bewahren. Am wichtigsten ist jedoch der Test der Reinigungsleistung, den die Kandidaten auf einem automatisch gesteuerten Scheibenprüfstand unter exakt normierten Bedingungen zu absolvieren hatten.

Und natürlich gucken die GTÜ-Prüfer auch auf das Geld. Dabei jedoch nicht nur auf den Anschaffungspreis, sondern auch auf die tatsächlichen Kosten, die pro Reinigungsvorgang entstehen. Das Ergebnis ist überraschend: So mancher vermeintliche Billigreiniger verbraucht sich so schnell, dass er am Ende teurer kommt als ein Qualitätsprodukt.

„Sehr empfehlenswert“ und dadurch Testsieger im Vergleich ist das „Sonax XTREME Antifrost + Klarsicht Konzentrat„. Ihm folgen sechs Konzentrate mit der Wertung „empfehlenswert“: Es sind „Jet Scheiben-Frostschutz“ auf dem 2. Platz, dahinter „Aral KlareSicht Winter„, „Aldi Nord Frost-Schutz„, „Kaufland K Classic Scheibenklar Frostschutz„, „Shell Winter Klarsicht“ und „Nigrin Scheiben Frostschutz NanoTec„. Danach kommen die von der GTÜ als „bedingt empfehlenswert“ eingestuften Produkte „ATR cartechnic Scheibenreiniger-Zusatz mit Frostschutz“ sowie „Robbyrob Klarblick“ und „Stockmeier Chemie Stobi Freeze Scheibenfrostschutz„.