joey333 / foto­lia

Im Herbst 2012 wird die vier­te Genera­ti­on des Hon­da CR-V auf den Markt erschei­nen. Um das noch gegen­wär­ti­ge SUV unter die Leu­te zu mischen, bie­tet Hon­da nun mit dem „Advan­ta­ge“ ein außer­or­dent­lich preis­wer­tes Ein­stiegs­mo­dell an. Wäh­rend der CR-V bis dato bei 26 950 Euro begann, gibt es den Advan­ta­ge schon für 22 990 Euro.

Für die­ses Geld sind bereits eine Men­ge Aus­stat­tungs­de­tails ab Werk instal­liert. Dazu gehört das in Wagen­far­be lackier­te Außen­spie­gel­ge­häu­se, ein AUX-Ein­gang am MP3-Radio, eine Gepäck­raum­ab­de­ckung, ein Tem­po­mat, eine Kli­ma­au­to­ma­tik, ein Mul­ti­funk­ti­ons­lenk­rad sowie Park­sen­so­ren vor­ne und hin­ten. Des Wei­te­ren ver­fügt das Fahr­zeug über abge­dun­kel­te Fond­schei­ben sowie die elek­tro­ni­sche Sta­bi­li­täts­kon­trol­le VSA mit Anhän­ger-Sta­bi­li­sie­rungs­pro­gramm.

Außer­dem lässt sich mit je nach Aus­stat­tungs­va­ri­an­te unter­schied­lich gepack­ten Advan­ta­ge-Pake­ten die Lini­en Com­fort, Ele­gan­ce und Exe­cu­ti­ve zusätz­lich auf­wer­ten. Der Vor­teil: Die Advan­ce-Pake­te kos­ten kei­nen Auf­preis. Bei­spiel Exe­cu­ti­ve: Hier sind im Advan­ta­ge-Paket Acces­soires wie eine Blue­tooth-Frei­sprech­ein­rich­tung, ein DVD-Navi­ga­ti­ons­sys­tem, ein 6,5-Zoll-Touchscreen-Display eine Rück­fahr­ka­me­ra und eine Sprach­steue­rung inklu­si­ve. Je nach Kon­fi­gu­ra­ti­on soll sich nach Anga­ben von Hon­da ein Preis­vor­teil von bis zu 7 000 Euro erge­ben.

Bei der Moto­ri­sie­rung gibt es die Wahl zwi­schen einem 2,2-Liter-Diesel und einem Zwei­li­ter-Otto. Bei­de ver­rich­ten je 150 PS und sind wahl­wei­se mit einem Sechs­gang-Schalt­ge­trie­be oder einer Fünf­gang-Auto­ma­tik ver­bun­den.