eye­wa­ve / foto­lia

So ange­nehm die Vor­freu­de aufs Früh­jahr auch ist, so müh­sam kann der damit ver­bun­de­ne Räder­wech­sel sein – beson­ders dann, wenn man neue Rei­fen benö­tigt. Wel­che soll man neh­men, und sind teu­re­ren Pneus wirk­lich immer die rich­ti­ge Wahl? Die Gesell­schaft für Tech­ni­sche Über­wa­chung (GTÜ) und der Auto­mo­bil­club ACE haben nun zwölf neue Pneus in der Grö­ße 20555 R16 für die Kom­pakt­klas­se über­prüft, also für Fahr­zeu­ge wie bei­spiels­wei­se Ford Focus, Opel Astra und Volks­wa­gen Golf. Die Tes­ter nah­men dabei die Prüf­lin­ge in den Punk­ten Umwelt­ver­träg­lich­keit, Sicher­heit und Wirt­schaft­lich­keit unter die Lupe. Das Resul­tat ist durch­wach­sen: Vier Pneus sind „sehr emp­feh­lens­wert“, sechs bil­den mit dem Urteil „emp­feh­lens­wert“ immer­hin ein soli­des Mit­tel­feld. Zwei der Rund­lin­ge sind jedoch auf­grund von Schwä­chen beson­ders auf Näs­se nur „bedingt emp­feh­lens­wert“.

Die Tes­ter stell­ten fest, dass die vier teu­ers­ten Rei­fen beim Brem­sen auf nas­ser Fahr­bahn auch die bes­ten Resul­ta­te mit sich brin­gen, der preis­wer­tes­te dage­gen belegt nur den vor­letz­ten Platz. Test­sie­ger mit der Note „sehr emp­feh­lens­wert“ wur­de der Goo­dye­ar Effi­ci­ent Grip Per­for­mance mit 153 von 190 mög­li­chen Punk­ten. Mit einen Punkt dahin­ter tei­len sich der Con­ti­nen­tal Pre­mi­um Contact5 und der Dun­lop Sport Blu­Re­spon­se den zwei­ten Platz. Auch „sehr emp­feh­lens­wert“ ist der Pirel­li Cin­tu­ra­to P7 blue, wel­cher 150 Punk­te erreich­te. Er liegt in der Sum­me der tech­ni­schen Eigen­schaf­ten im Spit­zen­feld, erhielt auf nas­ser Stra­ße sogar die höchs­te Punkt­zahl. Doch der hohe Preis (416 Euro für vier Rei­fen) ver­hin­der­te den Gesamt­sieg. Er ist der Teu­ers­te unter den zwölf Kan­di­da­ten.

Der güns­ti­ge Cooper ZEON CS6 zeig­te spe­zi­ell bei Feuch­tig­keit ein­deu­ti­ge Schwä­chen: Beim Brems­test auf nas­ser Fahr­bahn stand das Fahr­zeug mit den bes­ten Rei­fen in die­ser Kate­go­rie, dem Pirel­li Cin­tu­ra­to P7 blue, schon nach 46,10 Metern, der Wagen mit den Cooper-Pneus kam erst rund 3 Meter spä­ter, nach 49,30 Metern, zum Still­stand. Bei die­sem Test offen­bar­te auch der Yoko­ha­ma BlueE­arth AE-50, der zwei­te Rei­fen mit der Gesamt­wer­tung „bedingt emp­feh­lens­wert“, sei­ne Män­gel: Wäh­rend er auf tro­cke­ner Stra­ße anstän­di­ge Wer­te erziel­te, fehl­ten ihm die Sicher­heits­re­ser­ven bei Näs­se. Exakt die sind aber nach Exper­ten­mei­nung bei einem plötz­lich auf­kom­men­den Regen im Som­mer gefragt.