Artur Shevel / fotolia

Rallye-Champion, Chef-Reifenvernichter und Hoonigan-Racing-Division-Chef Ken Block hat für 2014 einen krachendvollen Terminkalender. Außerdem präsentiert der Drift-King seinen legendären Fiesta in einem neuen knalligen Aussehen. Damit möchte er es auf allen Kontinenten in Turnieren wie Gymkhana GRID, RallyCross und WRC Stage Rallyes mit seinen Widersachern aufnehmen.

Ich nehme an der gesamten Global-RallyCross-Championship teil, mache ein paar Rally-America-Events mit, fahre eine WRC-Runde in Spanien, bewältige die Monza-Rally-Sprint zum ersten Mal mit Valentino Rossi als Teamkollegen und kehre dann zum Monster-Energy-Gymkhana-GRID-Finale nach Madrid zurück. Dann geht’s wieder nach Japan, um noch mehr Gymkhana-Demos zu zeigen. Am interessantesten ist aber: Ich werde zum ersten Mal in drei Runden der World-RallyCross-Championship mitfahren. Ich bin verdammt sicher, dass niemand dieses Jahr einen besseren Job hat als ich!

Um noch einen drauf zu setzen, haben Ken und das Elite-Design-Team der Hoonigan Racing Devision eine abgefahrene neue Lackierung für sein Auto konzipiert. Es vereint Tierzeichnungen mit Retro-Grafiken und den Logos von Hoonigan, SPY und HPI-R/C-Cars. „Jedes Jahr ist es eine neue Herausforderung, die Lackierung der letzten Saison zu übertreffen“ äußert sich Ken, „glücklicherweise waren wir in der Lage, es wieder einmal zu meistern. Ich glaube, den Fans wird es gefallen!