Micha­el Flip­po / foto­lia

Vie­le Pro­mi­nen­te lie­ben den lau­ten und grel­len Auf­tritt. Dass es auch auf ande­rem Wege geht, zeig­ten man­che Pro­mis bei den „Jupi­ter Awards 2012“ in Ber­lin: Sie benutz­ten den Fahr­ser­vice von Opel und lie­ßen sich nahe­zu laut­los im Ampera zur Ver­lei­hung des Kino- und Fern­seh­prei­ses chauf­fie­ren. Die Jupi­ter Awards wer­den jedes Jahr von den Zeit­schrif­ten Cine­ma und TV Spiel­film in elf ver­schie­de­nen Kate­go­ri­en ver­ge­ben. Gewon­nen haben in die­sem Jahr unter ande­rem Han­nah Herz­sprung, Til Schwei­ger und Maxi­mi­li­an Schell.

Etli­che Stars, die sich im Ampera zum Ver­an­stal­tungs­ort fah­ren lie­ßen, waren von dem Auto mit Elek­tro­mo­tor und Ran­ge Exten­der ziem­lich ange­tan. „Mich über­zeugt neben der Optik der ganz­heit­li­che Ansatz der Tech­no­lo­gie“, sag­te Schau­spie­ler Heio von Stet­ten. „Im Ampera laut­los durch Ber­lin zu glei­ten, das hat schon was“, beton­te Jas­min Gerat an. Eben­so im Opel-Shut­tle gesich­tet wur­den Pro­du­zent und Regis­seur Det­lev Buck, „Stromberg“-Darsteller Chris­toph Maria Herbst und die aus vie­len Fern­seh­fil­men bekann­te Jea­net­te Hain.