maxutov / fotolia

Schon 1977 sang David Bowie in seinem Song „Heroes“, dass wir alle einmal Helden für einen Tag sein werden. Das weltweit für seine Comic-Helden wie Superman und Batman berühmte Unternehmen DC Entertainment hat Ende 2012 die Kampagne „We Can Be Heroes“ ins Leben gerufen, um hilfsbedürftige Menschen am Horn von Afrika zu unterstützen. Um für diese Aktion zu werben, baut Kia in Kooperation mit DC insgesamt acht einzigartige, von der „Justice League“ um Wonder Woman und Co. inspirierte Fahrzeuge. Ein Exemplar, ein Optima Hybrid als Hommage an Superman, wurde jetzt auf der Chicago Auto Show (6. bis 17. Februar 2013) präsentiert.

Der außergewöhnliche Optima ist in den klassischen Superman-Farben Rot und Blau gehalten, die Motorhaube wird vom legendären Logo des Helden geziert. Verbreiterte Radläufe lassen den Wagen leicht bullig erscheinen. Ein einstellbares Fahrwerk legt den Koreaner per Knopfdruck höher beziehungsweise tiefer. Die Form des Kühlergrills soll Supermans Gürtel entsprechen. Im Interieur gibt es außer schwarzem Leder auch allerlei blaue Materialien. Auf den Sitzen und auf dem Lenkrad prangt außerdem jeweils ein großes Superman-Logo. In die Kopfstützen sind auf der Rückseite Monitore installiert.

Sieben der acht Fahrzeuge greifen je einen Helden der „Justice League“ – in Deutschland als Gerechtigkeitsliga bekannt – als Thema auf. Im Comic setzen sich diese aus Superman, Batman, Wonder Woman, Green Lantern, The Flash, Aquaman und Cyborg zusammen. Das achte Fahrzeug soll von allen Helden inspiriert sein. Der erste Kia der Serie wurde im Oktober 2012 auf der Comic-Con in New York vorgestellt.