magdal3na/ foto­lia

Ist das nötig? 2004 waren nicht nur Exper­ten beim Anblick des Mer­ce­des CLS irri­tiert. Darf man bei dem sport­li­chen Vier­tü­rer von einem vier­tü­ri­gen Cou­pé spre­chen? Die Kund­schaft sieht das nicht so eng, von der 2010 ver­öf­fent­lich­ten zwei­ten Gene­ra­ti­on wur­den schon über 120 000 Fahr­zeu­ge ver­kauft. Recht­zei­tig zur Halb­zeit gibt es nun ein Face­lift.

All­zu gro­ße Kor­rek­tu­ren hat sich Mer­ce­des bei sei­nem Maß­an­zug auf vier Rädern ver­knif­fen. Am offen­sicht­lichs­ten ist die Kos­me­tik an der Front­par­tie: Dort gibt es Ver­än­de­run­gen am Stoß­fän­ger, den so genann­ten Dia­mant-Grill sowie neue LED-Schein­wer­fer. Sie rücken den CLS etwas näher an das neue S-Klas­se Cou­pé, obwohl er nach wie vor die Platt­form der E-Klas­se ver­wen­det. Auf das Licht­sys­tem ist Mer­ce­des beson­ders stolz, Ent­wick­lungs­vor­stand Tho­mas Weber müht sogar sei­ne lyri­sche Sei­te und spricht vom „fast mensch­li­chen Blick, wenn der CLS sei­ne Augen auf­schlägt“. Gemeint ist das kur­ze blaue Leuch­ten der Tag­fahr­licht- und Blink­ein­heit, sobald das Auto geöff­net wird.

Um sich die vol­le Licht-Dröh­nung zu geben, sind jedoch 1 892 Euro Auf­preis für die so genann­ten Mul­ti­beam-LED-Schein­wer­fer erfor­der­lich. Mit ent­hal­ten sind dann eine Kame­ra an der Front­schei­be plus vier Steu­er­ge­rä­te, mit deren Hil­fe die 24 Hoch­leis­tung-LEDs ziel­ge­rich­tet diri­giert wer­den. Als ers­ter Mer­ce­des kann der CLS einen so genann­ten „Licht­vor­hang“ erzeu­gen, der die Stra­ße bis zu 485 Meter weit beleuch­tet.

Seit 2012 gibt es den CLS auch als Shoo­ting Bra­ke. Er wird in Deutsch­land inzwi­schen häu­fi­ger gekauft als der vier­tü­ri­ge CLS. Beim Blick in den Gepäck­raum des Shoo­ting Bra­ke ent­deckt man zunächst den 4 700 Euro teu­ren Holz­bo­den, der wegen Kratz­ge­fahr fast immer abge­deckt wird.

Im Cock­pit thront jetzt recht mas­siv ein Acht-Zoll-Bild­schirm auf der Mit­tel­kon­so­le dicht vor dem Fah­rer. Attrak­tiv wirkt die­se auf­ge­setz­te Lösung nicht. Die Ver­ar­bei­tung des Mate­ri­als im Innen­raum ist vor­züg­lich.

Ob Vier­tü­rer oder Shoo­ting Bra­ke, das Moto­ren­an­ge­bot reicht beim CLS in Zukunft vom 220er-Die­sel mit 170 Pfer­de­stär­ken bis zum mäch­ti­gen CLS 63 AMG S mit bra­chia­len 585 PS. In Kom­bi­na­ti­on mit 600 New­ton­me­ter Dreh­mo­ment zwi­schen 1 600 und 4 750 Tou­ren kom­men fast Elek­tro­au­to-Gefüh­le auf. Das Getrie­be ver­rich­tet sei­ne Arbeit äußerst dis­kret, bei Tem­po 120 lie­gen nur 1 400 Umdre­hun­gen an.

Als annehm­ba­ren Kom­pro­miss ent­puppt sich der CLS 350 Blue­Tec mit 258-PS-Die­sel. Sein Lauf­ge­räusch hat Mer­ce­des so gut gedämmt, dass erst der Blick auf den Dreh­zahl­mes­ser offen­bart, dass hier ein Selbst­zün­der ope­riert. Erneut mit an Bord ist die Neun­stu­fen-Auto­ma­tik, sie­ben Gän­ge gibt es nur noch im CLS 400 und den All­rad­ver­sio­nen. Erstaun­lich ist die Agi­li­tät, die der rund zwei Mega­gramm schwe­re Wagen an den Tag legt. Beson­ders die direk­te Len­kung sorgt für ange­neh­me Momen­te. Emp­feh­lens­wert, jedoch nicht zwin­gend not­wen­dig ist das 1 345 Euro teu­re Luft­fahr­werk mit Namen Air­ma­tic, mit dem man noch gewand­ter über rup­pi­ge Pis­ten glei­tet.

Für den 350 Blue­Tec Shoo­ting Bra­ke wer­den ab Ende Sep­tem­ber 2014 gerings­ten­falls 63 367 Euro fäl­lig. Bereits ab Werk gibt es eine gar nicht mal so knick­ri­ge Aus­stat­tung, sie ent­hält unter ande­rem eine elek­tri­sche Heck­klap­pe, eine Zwei-Zonen-Kli­ma­au­to­ma­tik und teil­elek­trisch ver­stell­ba­re Vor­der­sit­ze. Ver­hält­nis­mä­ßig hef­tig sind die 3 487 Euro Auf­preis für das kom­plet­te Navi-Info­tain­ment­pro­gramm. Wer aus­schließ­lich navi­gie­ren möch­te, kann immer­hin für rund 900 Euro ein ein­fa­ches Sys­tem von Gar­min bekom­men.

Motor und AntriebMer­ce­des CLS 350 Blue­Tec Shoo­ting Bra­ke 
Motor­artDie­sel mit Com­mon-Rail-Ein­sprit­zung
Zylin­der6
Ven­ti­le4
Hub­raum in ccm2.987
Leis­tung in PS258
Leis­tung in kW190
bei U/min3.600
Dreh­mo­ment in Nm620
bei U/min1.600 - 2.400
AntriebHin­ter­rad­an­trieb
Gän­ge9
Getrie­beAuto­ma­tik
Fahr­werk 
Spur­wei­te vorn in mm1.596
Spur­wei­te hin­ten in mm1.629
Rad­auf­hän­gung vornMehr­len­ker­ach­se
Rad­auf­hän­gung hin­tenRaum­len­ker­ach­se
Brem­sen vornSchei­ben innen­be­lüf­tet
Brem­sen hin­tenSchei­ben innen­be­lüf­tet
Wen­de­kreis in m11,2
Räder, Rei­fen vorn24545 R17
Räder, Rei­fen hin­ten24545 R17
Len­kungelek­tro­me­cha­ni­sche Ser­vo­len­kung
Maße und Gewich­te 
Län­ge in mm4.953
Brei­te in mm1.881
Höhe in mm1.419
Rad­stand in mm2.874
Leer­ge­wicht in kg1.935
Zula­dung in kg525
Kof­fer­raum­vo­lu­men in Liter590
Kof­fer­raum­vo­lu­men, varia­bel in Liter1.550
Anhän­ge­last, gebremst in kg2.100
Dach­last in kg100
Tank­in­halt in Liter59
Kraft­stoff­artDie­sel
Fahr­leis­tun­gen / Ver­brauch 
Höchst­ge­schwin­dig­keit in km/h245
Beschleu­ni­gung 0-100 km/h in Sekun­den6,6
EG-Gesamt­ver­brauch in Liter/100 km5,7
EG-Ver­brauch inner­orts in Liter/100 km6,6
EG-Ver­brauch außer­orts in Liter/100 km5,1
CO2-Emis­si­on in g/km149
Schad­stoff­klas­seEuro 6