Mixage/ Foto­lia

Mit einem brei­ten Grin­sen beginnt der der­zei­ti­ge VW Toua­reg in die zwei­te Halb­zeit sei­nes Modell-Lebens. Der freund­li­che­re Gesichts­aus­druck rührt von einer geän­der­ten Schür­ze, wel­che mit schräg ste­hen­den Stre­ben und mehr Chrom­la­mel­len optisch für zusätz­li­che Brei­te sorgt. Neu designt wur­den auch die Bi-Xenon­schein­wer­fer, die nun immer ab Werk dabei sind. Am Heck hat sich eigent­lich nur das Innen­le­ben der Leuch­ten geän­dert. Bei Volks­wa­gen haben dezen­te Lif­tings aber Tra­di­ti­on: Getreu dem Moto, dass man ein sie­gen­des Renn­pferd nicht aus­tau­schen soll, ändert der Her­stel­ler auch beim Best­sel­ler Golf das Design seit Jah­ren nur bedäch­tig – und der Erfolg gibt ihm Recht.

Den Toua­reg gibt es auch im neu­en Modell­jahr in Deutsch­land wahl­wei­se mit einem von zwei V6-Die­seln, einem V8-Selbst­zün­der oder als Ben­zin­hy­bri­den. Der stärks­te V6 befand sich auch im Test­wa­gen. Sei­ne Leis­tung wuchs im neu­en Modell­jahr von 180 auf 192 kW, das Dreh­mo­ment erhöh­te sich von 550 auf stol­ze 580 New­ton­me­ter. Das Fahr­zeug beschleu­nigt in 7,3 Sekun­den auf Tem­po 100, das sind zwei Zehn­tel weni­ger als ein Golf GTD benö­tigt. Geschmei­dig durch­lauft das gro­ße SUV Zwi­schen­spurts, die Maschi­ne ver­mit­telt dabei nie den Ein­druck an der Leis­tungs­gren­ze zu sein. Dabei ist der Motor mit kräf­ti­gem Sound im Hin­ter­grund stets prä­sent, wird aber nie auf­dring­lich. Die seri­en­mä­ßi­ge Acht­gang-Auto­ma­tik sor­tiert bei Voll­gas ihre Stu­fen mit einem klei­nen Rucken, bei nor­ma­ler Fahrt ist sie nicht spür­bar. Das 2,2 Mega­gramm schwe­re SUV erreicht immer­hin 225 km/h Maxi­mal­ge­schwin­dig­keit, jedoch lässt der Vor­trieb ab cir­ca 200 km/h spür­bar nach.

Die­se Maschi­ne ist der in Euro­pa mit Abstand am häu­figs­ten gewähl­te Motor fürs VW-SUV, etwa 90 von 100 Toua­reg wer­den mit V6-Die­sel geor­dert und davon die Mehr­heit in der stär­ke­ren Vari­an­te. Beim Update des Toua­reg wur­de daher auch ein beson­de­res Augen­merk auf die Sau­ber­keit der bei­den V6-TDIs gelegt. Mit Hil­fe eines SCR-Kata­ly­sa­tors und AdBlue-Harn­stoff­ein­sprit­zung wer­den die Stick­oxi­de her­ab­ge­setzt, so dass die bei­den Maschi­nen nun die Euro-6-Norm erfül­len. Der V8 und der Otto beim Hybrid­mo­dell kom­men nur auf Euro 5.

Sämt­li­che Moto­ren sind spar­sa­mer gewor­den: Unter ande­rem Fein­schliff-Maß­nah­men an der Karos­se­rie haben die Aero­dy­na­mik ver­bes­sert und dazu bei­getra­gen, den Ver­brauch zu redu­zie­ren. Das Start-Stopp-Sys­tem wur­de außer­dem neu pro­gram­miert, es schal­tet den Motor jetzt schon im Aus­rol­len bei unter sie­ben km/h ab. Dazu kommt eine Segel­funk­ti­on: Wenn man den Fuß vom Gas nimmt, wird der Motor selb­stän­dig vom Getrie­be getrennt, das hilft eben­so beim Sprit spa­ren. Die 192-kW-Aus­füh­rung soll jetzt laut VW 6,6 Liter ver­brau­chen, der etwas schwä­che­re Vor­gän­ger nahm sich 7,2 Liter

Der Test­wa­gen hat­te eine Luft­fe­de­rung mit adap­ti­ven Dämp­fern mit an Bord. Außer einem Auto­ma­tik­mo­dus las­sen sich noch die Stu­fen „Com­fort“ und „Sport“ ein­stel­len. In der Kom­fort­ein­stel­lung wer­den Quer­ril­len und klei­ne­re Uneben­hei­ten ange­nehm glatt­ge­bü­gelt. Im Sport­mo­dus senkt sich der Toua­reg um 2,5 Zen­ti­me­ter, kann aber bei schnel­ler Kur­ven­fahrt sei­nen hohen Schwer­punkt gleich­wohl nicht ganz ver­ber­gen. Um das Schwan­ken bei Rechts-Links-Wech­seln zu ver­rin­gern, kann das SUV auf Wunsch mit einem Fahr­dy­na­mik­pa­ket und adap­ti­vem Wan­k­aus­gleich gekauft wer­den. Das kos­tet aller­dings 3 140 Euro extra.

Der Toua­reg kommt auch im Gelän­de zurecht. Schon mit der Luft­fe­de­rung kann ein beson­de­res Gelän­de­ni­veau mit ver­bes­ser­ter Boden­frei­heit ange­wählt wer­den. Wer häu­fig schwie­ri­ge Pas­sa­gen mit stei­len Hän­gen, Was­ser­durch­que­run­gen und hüge­li­gem Unter­grund über­win­den möch­te, soll­te das 2 000 Euro teu­re Gelän­de­pa­ket bestel­len – das geht jedoch aus­schließ­lich in Ver­bin­dung mit dem star­ken V6 TDI. Das „Ter­rain-Tech“ genann­te Packa­ge hat nicht nur eine Gelän­de­un­ter­set­zung und eine Dif­fe­ren­zi­al­sper­re an der Hin­ter­ach­se dabei, son­dern in Kom­bi­na­ti­on mit der Luft­fe­de­rung auch eine ordent­li­che Boden­frei­heit von bis zu 3 Zen­ti­me­ter.

Man sitzt sehr bequem, schön hoch und vorn sowie hin­ten mit genü­gend Platz für Kopf und Knie. Im Inte­ri­eur gibt es bei der Face­lift-Vari­an­te nur gering­fü­gi­ge Ver­än­de­run­gen. Das auf­ge­räum­te Cock­pit ist wie von VW gewohnt über­sicht­lich und bedie­ner­freund­lich designt. So wur­den auch nur die Alu­mi­ni­um­schal­ter neu kon­zi­piert und die Hin­ter­grund­be­leuch­tung von Rot in Weiß gesetzt. Ein wenig mehr hat sich bei den Assis­tenz­sys­te­men getan. So ist nun immer ab Werk eine so genann­te Mul­ti­kol­li­si­onbrem­se an Bord. Sie bremst nach einem Crash den Unfall­wa­gen ab und soll dadurch ver­hin­dern, dass das Fahr­zeug unkon­trol­liert wei­ter­rutscht und Fol­geun­fäl­le bewirkt.

Der 150 kW star­ke Toua­reg V6 TDI kos­tet 52 25 Euro, das sind cir­ca 1 270 Euro mehr als bis­her. Der V6 TDI mit 192 kW ist ab 55 625 Euro erhält­lich, für den V8 TDI sind 74 725 Euro erfor­der­lich. Seri­en­mä­ßig hat der V6 TDI immer eine Kli­ma­au­to­ma­tik, eine elek­tri­sche Park­brem­se und Bi-Xenon-Schein­wer­fer mit dabei.

Motor und AntriebVW Toua­reg V6 TDI 4Motion 262 PS 
Motor­artV-Tur­bo­die­sel
Zylin­der6
Ven­ti­le4
Hub­raum in ccm2.967
Leis­tung in PS262
Leis­tung in kW193
bei U/min3.800−4.400
Dreh­mo­ment in Nm580
bei U/min1.750−2.500
AntriebAll­rad­an­trieb, per­ma­nent
Gän­ge8
Getrie­beAuto­ma­tik
Kraft­ver­tei­lungvaria­bel
Fahr­werk 
Spur­wei­te vorn in mm1.656
Spur­wei­te hin­ten in mm1.676
Maße und Gewich­te 
Län­ge in mm4.801
Brei­te in mm1.940
Höhe in mm1.709
Rad­stand in mm2.893
Leer­ge­wicht in kg2.185
Zula­dung in kg770
Kof­fer­raum­vo­lu­men in Liter697
Kof­fer­raum­vo­lu­men, varia­bel in Liter1.642
Anhän­ge­last, gebremst in kg3.500
Tank­in­halt in Liter85
Kraft­stoff­artDie­sel
Fahr­leis­tun­gen / Ver­brauch 
Höchst­ge­schwin­dig­keit in km/h225
Beschleu­ni­gung 0-100 km/h in Sekun­den7,3
EG-Gesamt­ver­brauch in Liter/100 km6,6
EG-Ver­brauch inner­orts in Liter/100 km7,7
EG-Ver­brauch außer­orts in Liter/100 km6,0
CO2-Emis­si­on in g/km174
Schad­stoff­klas­seEuro 6