shutter81/ fotolia

Der Autosalon Genf (7. bis 17. März 2013) bietet viele sensationelle Neuheiten – eine durchaus sportliche kommt von VW: Das Unternehmen präsentiert in der Schweiz die siebte Generation des Golf GTI. Parallel zeigt Abt als erster Tuner sein Programm für den dynamischen Wolfsburger.

Der getunte Kompaktsportler zeigt offensiv, dass er sich nicht mehr im Serienzustand befindet: Weiß, Rot und Schwarz signalisieren Sportlichkeit sowie Dynamik. Frontspoiler und Frontgrill wurden verändert und sollen die kraftvolle Ausstrahlung des Autos betonen, die Scheinwerferblenden Angriffslust zeigen. Im Profil erkennt man neue Spiegelkappen und Seitenschweller. Das Heck mit Schürzeneinsatz und Kofferraumdeckelaufsatz wirkt markant, der Vierrohr-Endschalldämpfer soll sonoren Sound gewährleisten. Erweitert wird das Programm für den GTI einerseits durch Fahrwerksfedern, die den Wolfsburger näher an den Asphalt rücken, und zum anderen durch coole Felgen in bis zu 19 Zoll Größe.

Nach dem Tuning soll der Zweiliter-Turbomotor 270 statt standardmäßig 220 PS leisten. Zurzeit arbeitet man im Hause Abt nach eigenen Angaben schon an einer zweiten, noch potenteren Ausbaustufe – und die könnte dann rund 310 Pferdestärken auf die Straße bringen.