codrup­si­ho / foto­lia

Der Ford Focus ST mit sei­nen 250 Pfer­de­stär­ken ist ein ech­ter Kom­pakt­sport­ler. Damit das Gefährt noch schär­fer aus­sieht, ver­passt der öster­rei­chi­sche Tuner MS Design dem bis zu 248 km/h schnel­len Fahr­zeug unter ande­rem ein neu­es Body-Kit. Der Focus ST „Com­pe­ti­ti­on“ wird zum ers­ten Mal auf dem Auto­sa­lon in Genf (7. bis 17. März 2013) zu sehen sein. Eine ers­te Stu­die gab es schon 2012 auf der Esse­ner Motor Show.

Für 5 800 Euro erhält der Kun­de ein Sty­ling-Paket. Es beinhal­tet einen Front­spoi­ler­auf­satz, Sei­ten­leis­ten, einen Heck­dif­fu­sor, einen kämp­fe­risch anmu­ten­den Dop­pel-Dach­flü­gel und 20-Zoll-Bi-Color-Fel­gen, wel­che sich auf die Wagen­far­be abstim­men las­sen. Außer­dem gibt es ein neu­es Sport­fahr­werk, das bes­ten Boden­kon­takt bei rasan­ten Kur­ven­fahr­ten gewähr­leis­ten soll. MS Design tunt schon seit über 15 Jah­ren Fahr­zeu­ge von Ford.