Gen­na­dy Pod­dub­ny / foto­lia

Auf dem Pari­ser Auto­mo­bil­sa­lon 2014 (4. bis 19. Okto­ber) kön­nen Besu­cher zum ers­ten Mal den per­sön­li­chen Kon­takt mit den ab Novem­ber 2014 ver­füg­ba­ren Smart-Model­len Fort­wo und For­four suchen. Kaum sind die neu­en Stadt­flit­zer bekannt gege­ben, gibt der Daim­ler-Tuner Bra­bus einen Aus­blick auf zusätz­li­che Mög­lich­kei­ten der Indi­vi­dua­li­sie­rung: Zwei denk­ba­re Bra­bus-Smarts, in der seit vier Jah­ren exis­tie­ren­den Linie „Tailor Made“, ste­hen nun auf der Pari­ser Mes­se.

Zu den bemer­kens­wer­tes­ten Merk­ma­len der Tailor-Made-Edi­tio­nen gehö­ren ihre Son­der­la­ckie­run­gen. Die Aus­füh­run­gen in „evening red“ und „dar­knight blue“ wer­den nur den Bra­bus-Model­len vor­be­hal­ten sein. Das Inte­ri­eur wird mit Nap­pa-Leder bezo­gen. Hier wer­den exklu­siv die Far­ben „Gra­phit“ und „Elfen­bein“ erhält­lich sein.

Zur künf­ti­gen Moto­ri­sie­rung hat sich der Her­stel­ler noch nicht geäu­ßert. Der aktu­el­le Bra­bus-Fort­wo holt 72 kW aus einem tur­bo­auf­ge­la­de­nen Ein­li­ter-Drei­zy­lin­der. Den Antrieb in den neu­en Stan­dard-Smarts über­neh­men zum Markt­start eben­so Drei­zy­lin­der-Ben­zi­ner mit 0,9 bezie­hungs­wei­se einem Liter Hub­raum. Dabei kommt der 0,9-Liter-Turbobenziner auf 66, der Ein­li­ter-Sau­ger auf 52 kW. Bei­de Otto-Trieb­wer­ke wer­den auch im Basis-Ver­wand­ten Renault Twin­go ver­wen­det. Mög­lich in den Tailor-Made-Model­len wäre dem­zu­fol­ge eine Tur­bo­auf­la­dung des Ein­li­ter-Drei­zy­lin­der-Aggre­gats. Auf die­se Wei­se wür­de in dem Power-Zwerg eine Leis­tung von rund 80 kW anlie­gen.

Zu wel­chem Zeit­punkt die ver­edel­ten neu­en Bra­bus-Ver­sio­nen bei den Händ­lern ste­hen wer­den, ist noch nicht bekannt und auch bei den Prei­sen gibt es bis­her kei­ne genaue­ren Anga­ben.