milamon0/fotolia

Kaum ist Ran­ge Rovers neu­es Kom­pakt-SUV Evo­que auf dem Markt erschie­nen, schon gibt es ein inter­es­san­tes Tuning­pa­ket. Star­tech stellt ein neu­es Design­pro­gramm inklu­si­ve Body­kit, Rädern, Tie­fer­le­gung und mehr vor. Zum ers­ten Mal wird der getun­te Evo­que auf der Inter­na­tio­nal Motor Show in Dubai (10. bis 14. Novem­ber 2011) vor­ge­stellt.

Die Seri­en­stoß­fän­ger des Evo­que kön­nen gegen neue Schür­zen für Front und Heck aus­ge­tauscht wer­den. An der Front prä­gen mar­kan­te Luft­ein­läs­se und ein Front­spoi­ler das Gesicht des „Baby-Ran­ge“. Hin­ten wer­den ein Heck­dif­fu­sor und eine in den Stoß­fän­ger inte­grier­te Abgas­an­la­ge zum Ein­satz ver­wen­det. Sie kann nach eige­nem Belie­ben mit dem Seri­en­aus­puff oder einem neu­en End­schall­dämp­fer aus Edel­stahl kom­bi­niert wer­den. Ein kenn­zeich­nen­der Heck­flü­gel run­det den betont sport­li­chen Trimm des Evo­que ab. Sämt­li­che Karos­se­rie­kom­po­nen­ten wer­den aus Pur-R-Rim her­ge­stellt und sind sowohl für den Drei- als auch den Fünf­tü­rer pas­send.

Die Räder wer­den mit Hoch­leis­tungs­stra­ßen­rei­fen mit den Maßen 26540 R 21 bezo­gen. Eben­falls ste­hen Räder in 20 und 22 Zoll zur Aus­wahl. Mehr Fahr­dy­na­mik für den Evo­que garan­tiert der Tuner durch die Instal­la­ti­on von Sport­fe­dern, die das SUV rund 35 Mil­li­me­ter näher in Rich­tung Asphalt rücken.

Auch im Innen­be­reich des Evo­que tat sich eini­ges. Das Pro­gramm umfasst ein ergo­no­misch geform­tes Sport­lenk­rad sowie Peda­le, Fuß­stüt­ze und Schalt­he­bel aus Alu­mi­ni­um. Sit­ze und Ver­klei­dun­gen kön­nen mit Leder oder Alcant­a­ra in diver­sen Farb­tö­nen bezo­gen wer­den. Pas­send dazu gibt es nach Bedarf auch Edel­holz- und Echt-Kar­bon-Aus­stat­tun­gen in ver­schie­dens­ten Vari­an­ten.