Konstantinos Moraiti / fotolia

Obwohl der Opel Astra GTC ab Werk schon fix aussieht, macht Tuner Steinmetz noch Verbesserungspotenzial aus. Aus diesem Grund bietet er für den Rüsselsheimer Dreitürer einen Frontspoiler, einen schwarzen Kühlergrill sowie einen Heckspoiler an. Die Kosten der Teile bertagen 298, 256 beziehungsweise 257 Euro. Auch der neue, 589 Euro teure Zweirohr-Endschalldämpfer soll den GTC optisch aufbessern und gleichzeitig noch eine Schippe Sound draufpacken. Des Weiteren bietet der Tuner noch silber- beziehungsweise anthrazitfarbene Designstreifen für die seitlichen Partien des Astra an. Dazu gibt es verchromte Edelstahlausführungen der Türgriffblenden und Spiegelkappen. Die Blenden sind für 62, die Kappen für 90 Euro zu bekommen.

Einen tieferen Schwerpunkt, eine verminderte Wankneigung und ein sportliches Handling soll eine Tieferlegung gewährleisten, die 181 Euro zu Buche schlägt. 30 Millimeter näher kommt die Karosserie des Astra GTC damit an den Asphalt. Mehr Glanz für die Radhäuser versprechen firmeneigene Leichtmetallräder vom Typ ST10 Bicolor. Steinmetz bietet die 19-Zöller mit dazu passenden 245er-Reifen an. Für den Radsatz sind mindestens 2 065 Euro zu zahlen.

Ebenso in der Innenausstattung legt Steinmetz Hand an. Auf Wunsch informiert eine elektronische Anzeige für 159 Euro über den aktuell eingelegten Gang. Die Färbung des Displays ist veränderbar. Fußmatten mit eingesticktem Steinmetz-Logo, Einstiegleisten aus poliertem Edelstahl und ein Ladekantenschutz für den Kofferraum sind ebenfalls im Angebot enthalten.