kasto/ foto­lia

Mitsu­bi­shi redu­ziert die Prei­se für sei­nen Elek­tro-City­flit­zer. Der bis­lang als i-MiEV bekann­te Kleinst­wa­gen soll in Zukunft „Elec­tric Vehi­cle“ hei­ßen, „um den alter­na­ti­ven Antrieb stär­ker zu beto­nen“, wie Mitsu­bi­shi sagt. Über­dies senkt die MMD Auto­mo­bi­le GmbH, der deut­sche Impor­teur für Mitsu­bi­shi-Fahr­zeu­ge, den Preis. Statt bis­lang 29 300 sind nun plötz­lich nur noch 23 790 Euro zu zah­len – also über 5 000 Euro weni­ger. Der Grund für die preis­li­che Sen­kung dürf­te sein, dass der neue VW e-Up nur 26 900 Euro kos­tet: Nun liegt der Mitsu­bi­shi preis­lich güns­ti­ger. Der nur zwei­sit­zi­ge Smart Fort­wo elec­tric dri­ve ist jedoch noch ein klein wenig bil­li­ger: Für ihn sind 23 680 Euro zu bezah­len. Die mit dem Elec­tric Vehi­cle bau­glei­chen Model­le Citro­ën C-Zero und Peu­geot iOn kos­ten 29 393 Euro.

Eben­so bei der Tech­nik gibt es Ände­run­gen. Beim Elec­tric Vehi­cle des neu­en Modell­jahrs, wel­ches ab April 2014 bei den Händ­lern steht, ver­grö­ßert sich die Reich­wei­te von 150 auf 160 Kilo­me­ter. Dazu erset­zen LED-Haupt­schein­wer­fer die bis­he­ri­gen Halo­gen­schein­wer­fer und die Sitz­hei­zung ver­fügt jetzt über ver­schie­de­ne Tem­pe­ra­tur­zo­nen. Zwei neue Metal­lic-Außen­far­ben in Braun und Blau ver­voll­stän­di­gen die Modi­fi­ka­tio­nen. Wie gehabt ver­fügt das Elek­tro­au­to über eine Kli­ma­an­la­ge, elek­tri­schen Fens­ter­he­bern und elek­trisch ein­stell­ba­ren Außen­spie­geln sowie Zen­tral­ver­rie­ge­lung mit Fern­be­die­nung. Zur Sicher­heits­aus­stat­tung gehö­ren Front-, Sei­ten- und Kopf­air­bags vorn, ABS mit Brems­as­sis­tent, ESP, Trak­ti­ons­kon­trol­le sowie Iso­fix- Hal­te­run­gen auf den Hin­ter­sit­zen. Für die Bat­te­rie und die wich­tigs­ten Elek­tro­kom­po­nen­ten wie Inver­ter und Motor gibt der Her­stel­ler eine Garan­tie von fünf Jah­ren bis 100 000 Kilo­me­ter.

Auch die Prei­se für den Out­lan­der mit Plug-in-Hybrid­sys­tem ste­hen jetzt fest. Den Out­lan­der PHEV (für Plug-in hybrid elec­tric vehi­cle) gibt es ab Mai 2014 beim Händ­ler. In der Basis­ver­si­on kos­tet der All­rad­ler 39 990 Euro. Mit dem neu­en Modell führt Mitsu­bi­shi auch neue Aus­stat­tungs­li­ni­en ein, wel­che für die gesam­te Pro­dukt­pa­let­te gel­ten. Die bis­he­ri­gen Lini­en Inten­se und Instyle fal­len weg. Künf­tig gibt es neben der Basis­va­ri­an­te die Aus­stat­tun­gen Plus und Top. Im Fal­le des Out­lan­der PHEV kos­tet die Ver­si­on Plus 44 990 Euro, die Top-Vari­an­te dage­gen 49 990 Euro. Alle Out­lan­der PHEV ver­fü­gen über 18-Zoll-Alu­fel­gen, elek­trisch ein­stell-, anklapp- und beheiz­ba­re Außen­spie­gel, eine Zwei­zo­nen-Kli­ma­au­to­ma­tik, ein CD-Radio mit USB-Schnitt­stel­le sowie einen Tem­po­ma­ten.