animaflora/ fotolia

Es ist vielleicht die letzte Möglichkeit, einen neuen Saab zu erwerben: In Schweden kommen jetzt die letzten produzierten Fahrzeuge der insolventen Traditionsmarke unter den Hammer. Das Auktionshaus KVD bietet versteigert 78 Saab-Modelle an. Dazu gehören nicht nur Fahrzeuge, die in stark begrenzter Auflage produziert wurden, sondern auch eine Reihe von Modellen, mit deren Produktion die Saab Automobile AB begonnen hatte, die jedoch nie auf den Markt gebracht wurden.

Unter den zur Versteigerung stehenden Fahrzeugen befinden sich 31 Saabs des Kompakt-SUVs 9-4X, von dem nur 700 Stück angefertigt wurden. Außerdem werden im Rahmen der Auktion sieben der lediglich etwa 30 produzierten 9-5 SportCombi von 2012 versteigert. Auch 37 Exemplare von insgesamt 54 gefertigten 9-5 Limousinen der neuesten Generation wünschen einen Besitzer. Außerdem stehen die letzten industriell hergestellten 9-3X und einer von nur drei existierenden 9-3 SportSedan in der Farbe „Skyblue“ zur Wahl.

Per Blomberg vom Auktionshaus KVD zeigt sich zuversichtlich, mit dem Verkauf der letzten Saab-Modelle auf großes Interesse zu stoßen: „Wir haben Ende letzten Jahres eine ähnliche Auktion veranstaltet. Das Interesse war enorm, sowohl in Schweden als auch international. Jetzt erwarten wir von den Saab-Fans eine ähnlich große Begeisterung.“ Das Auktionshaus weist jedoch darauf hin, dass ein paar der Autos nicht straßentauglich sind, während andere erst noch fertiggestellt beziehungsweise zugelassen werden müssen.

Sämtliche Fahrzeuge werden einzeln verkauft. Die Autos werden am Freitag, dem 22. März 2013, in Wallhamn – nahe von Göteborg gelegen – ausgestellt. Gebote können jedoch auch online abgegeben werden. Die Auktion endet am 3. April 2013. In Auftrag gegeben wurde die Auktion von den Insolvenzverwaltern. Saab hatte nach andauernden Zitterpartien Ende 2011 Insolvenz angekündigt. Alle Versuche, die schwedische Kultmarke mithilfe eines Investors am Leben zu halten, waren erfolglos. Das neugegründete Unternehmen National Electric Vehicle Sweden (NEVS) übernahm im Juni 2012 Anlagen und Immobilien des Unternehmens und möchte dort künftig Elektroautos produzieren. Auch gibt es Pläne für eine neue Fertigung des Saab 9-3. Ob diese Gedankenspiele jedoch jemals Realität werden, ist unsicher.