blue­de­sign / foto­lia

Das CD-Radio hat sich einen stand­haf­ten Platz in den Preis­lis­ten jedes Auto­mo­bil­her­stel­lers ergat­tert. Doch dies könn­te sich dem­nächst ändern, sagt Con­ti­nen­tal. Denn die Musik-CD ist im Grun­de schon Schnee von ges­tern. Wäh­rend der Ver­kauf der Sil­ber­schei­ben seit 2004 kon­stant zurück­geht, wer­den Musik-Down­load­por­ta­le immer popu­lä­rer. Musik lädt man sich heut­zu­ta­ge aus dem Inter­net her­un­ter und spei­chert sie auf dem MP3-Play­er bezie­hungs­wei­se Smart­pho­ne. So kann in zukünf­ti­ge Fahr­zeu­gen auf das CD-Lauf­werk ver­zich­tet wer­den, was Platz und Kos­ten redu­ziert.

Das neue Flat Panel Radio von Con­ti­nen­tal nimmt mit 8 mal 10 Zen­ti­me­ter gera­de mal so viel Platz ein wie eine Post­kar­te und misst nur vier Zen­ti­me­ter in der Tie­fe. Außer dem digi­ta­len Radio­tu­ner gibt es Anschlüs­se für USB-Stick, SD-Spei­cher­kar­ten sowie MP3-Play­er. Dazu gibt es eine Blue­tooth-Frei­sprech­an­la­ge. Des Wei­te­ren kann man via Blue­tooth digi­ta­le Musik über die Funk­ver­bin­dung zu digi­ta­len End­ge­rä­ten umlei­ten und dann über die Fahr­zeug-Laut­spre­cher anhö­ren. Ein Dis­play zeigt Infor­ma­tio­nen über Künst­ler sowie Lied­ti­tel an, Ein­ga­ben wer­den durch ein Tas­ten­feld vor­ge­nom­men. Das Flat Panel Radio ist für die Instal­la­ti­on ab Werk vor­ge­se­hen und bereit für den sofor­ti­gen Seri­en­ein­satz, so Con­ti­nen­tal.