bluedesign / fotolia

Das CD-Radio hat sich einen standhaften Platz in den Preislisten jedes Automobilherstellers ergattert. Doch dies könnte sich demnächst ändern, sagt Continental. Denn die Musik-CD ist im Grunde schon Schnee von gestern. Während der Verkauf der Silberscheiben seit 2004 konstant zurückgeht, werden Musik-Downloadportale immer populärer. Musik lädt man sich heutzutage aus dem Internet herunter und speichert sie auf dem MP3-Player beziehungsweise Smartphone. So kann in zukünftige Fahrzeugen auf das CD-Laufwerk verzichtet werden, was Platz und Kosten reduziert.

Das neue Flat Panel Radio von Continental nimmt mit 8 mal 10 Zentimeter gerade mal so viel Platz ein wie eine Postkarte und misst nur vier Zentimeter in der Tiefe. Außer dem digitalen Radiotuner gibt es Anschlüsse für USB-Stick, SD-Speicherkarten sowie MP3-Player. Dazu gibt es eine Bluetooth-Freisprechanlage. Des Weiteren kann man via Bluetooth digitale Musik über die Funkverbindung zu digitalen Endgeräten umleiten und dann über die Fahrzeug-Lautsprecher anhören. Ein Display zeigt Informationen über Künstler sowie Liedtitel an, Eingaben werden durch ein Tastenfeld vorgenommen. Das Flat Panel Radio ist für die Installation ab Werk vorgesehen und bereit für den sofortigen Serieneinsatz, so Continental.