Autoreparaturen.de Blog - Alles rund um KFZ-Reparaturen

Querlenker und Querlenkerlager wechseln: Kosten, Wechsel und Reparatur

Der Querlenker sorgt für einen stabilen Sitz des Federbeins im Radkasten, der dennoch beweglich ist. Verbaut wird dieser an Vorder- oder Hinterachse. Sind diese defekt, wirkt sich das nicht nur auf den Komfort, sondern auch auf die Fahrsicherheit aus. Was ein Wechsel kostet, welche Funktion der Querlenker hat und warum du den Wechsel am besten in der Werkstatt machen lässt, erfährst du im folgenden Beitrag.

  

Funktion und Arten von Querlenkern

Wie bereits erwähnt, ist der Querlenker für die Fahrsicherheit unerlässlich. Querlenker gibt es in verschiedenen Ausführungen, je nach Bauart der Achse verwendet man mannigfaltige Querlenker. Die Formen unterscheiden sich dabei zumeist, was am Namen erkannt werden kann. So ist ein Dreieckslenker beispielsweise an drei Gummilagern verankert. Dieser ist über das Traggelenk am unteren Ende mit dem Federbein verbunden und trägt im Gegensatz zum Federbein nicht das Gewicht des Fahrzeugs, sondern fängt die Kräfte ab, die bei Kurvenfahrten und Bremsmanövern wirken. Raumlenkerachsen hingegen besitzen mehrere Lenker, die in verschiedenen Winkeln angebracht sind.

 

Regelmäßige Kontrolle der Querlenker ist wichtig!

Regelmäßige Kontrollen der Querlenkergummis sollten vorne und hinten durchgeführt werden, denn wenn sie beeinträchtigt sind, wirkt sich das auf den Fahrkomfort und die Fahrsicherheit aus. Im schlimmsten Fall kann das Federbein aus dem Lager reißen und die Kosten für eine Reparatur steigen immens. Doch nicht alle Querlenkergummis lassen sich einfach tauschen. In manchen Fällen ist es notwendig, den kompletten Querlenker zu wechseln. Um die Querlenkerbuchsen zu wechseln, braucht es fachliches Wissen, da diese eingepresst sind und als Verbundlager aus Gummi und Metall bestehen.

 

Querlenker wechseln: Kosten und Aufwand

Querlenker kosten je nach Bauart und Fahrzeughersteller unterschiedlich viel. Denn bei manchen Autos müssen pro Achse immer beide Querlenker gewechselt werden. Doch ein Wechsel lässt sich oft nicht vermeiden und die Gründe dafür sind zahlreich. Typischerweise kann der Querlenker einfach durch Korrosion in die Jahre gekommen sein oder der Gummi ist porös und die Buchsen lösen sich auf. In jedem Fall ist es wichtig, die Querlenker zeitnah zu wechseln oder zumindest kontrollieren zu lassen. 

Um dir einen Überblick zu verschaffen, welche Kosten bei einem Querlenkerwechsel auf dich zukommen, haben wir die folgende Tabelle für dich zusammengestellt.

 
FAHRZEUGMODELLQUERLENKER VORNEQUERLENKER HINTEN
Audi A4 Avant (8E), 2.0 TDI (103kW)ab 600 EURab 800 EUR
BMW 3er (E46), 318iab 600 EURab 700 EUR
BMW 5er (E39), 523iab 400 EURab 600 EUR
Ford Focus (CAP), Ghiaab 400 EURab 500 EUR
Mercedes C-Klasse (BM 203), C 180 Kompressorab 500 EURab 400 EUR
Opel Vectra B, Basisab 500 EURab 400 EUR
Skoda Octavia (1Z5), Eleganceab 300 EURab 450 EUR
VW Golf V (1K1), Trendlineab 400 EURab 450 EUR
VW Passat Variant (3C5), Comfortlineab 400 EURab 500 EUR
 

Alle oben genannten Preise sind Richtwerte (Arbeitskosten und Teilepreise) inklusive der Mehrwertsteuer. Diese können je nach Region und Fahrzeugmodell abweichen. Die genauen Kosten für dein jeweiliges Fahrzeug in deiner Region lassen sich bei autoreparaturen.de kalkulieren.

 

Warum die Querlenker in der Werkstatt wechseln lassen?

An der gelenkten Achse vorne ist das nicht zu unterschätzen, da man Unfälle riskiert, wenn diese Reparatur nicht zeitnah durchgeführt wird. Selbst hinten ist es wichtig, sie bei Bedarf zu tauschen. Querlenkerbuchsen oder Querlenker zu wechseln, ist keine Laienarbeit und sollte immer in der Fachwerkstatt erfolgen. Der fachgerechte Wechsel sollte gewährleistet sein, um die Fahrsicherheit nicht zu beeinträchtigen. Hier kann ebenfalls zuverlässig geprüft werden, ob die Buchsen in Ordnung sind, der Querlenker gewechselt werden muss oder die Spureinstellung nach dem Austausch notwendig ist. Die Kosten für den Wechsel eines oder mehrerer Querlenker beziehungsweise Querlenkerbuchsen sind insgesamt überschaubar.

 

Ist die Spureinstellung nach dem Wechsel der Querlenker nötig?

Bei vielen Erneuerungen an den Achsen ist eine Vermessung notwendig, um den ruhigen und stabilen Lauf des Rades zu gewährleisten. Oft verstellen sich die Neigung der Räder zur Fahrbahn (Sturz) und die Längenunterschiede der Räder (Spur) bei Defekten an den Achsen. Durch eine Achsvermessung verhindert man unnötigen Abrieb der Reifen und schützt vor weiteren Schäden an den Achsen, die durch falsche Einstellungen hervorgerufen werden können.

 

 

Die mobile Version verlassen