Logo Autoreparaturen
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: +49 (0)6301 - 600 2999(1)

Kategorie: Ratgeber

Ist die Lichtmaschine kaputt? So erkennen Sie es einfach

In jedem Auto ist eine Licht­ma­schi­ne (LiMa) vor­han­den, die Strom erzeugt und an alle elek­tri­schen Ver­brau­cher im Fahr­zeug wei­ter­lei­tet. Ist die Licht­ma­schi­ne kaputt, fin­det die Strom­ver­sor­gung nur noch bedingt oder gar nicht mehr statt. Dann ist es Zeit, eine Werk­statt auf­zu­su­chen, die die LiMa gege­be­nen­falls aus­tauscht. Ihr Fahr­zeug lie­fert deut­li­che Hin­wei­se, wenn ein Defekt vor­liegt. Wir ver­ra­ten wor­auf Sie ach­ten müs­sen 🙂

Die Licht­ma­schi­ne - nicht nur für Schein­wer­fer zen­tral (Quel­le: industrieblick/stock.adobe.com)

Wei­ter­le­sen


Radlager defekt? Anzeichen rechtzeitig erkennen

Das Rad­la­ger ist ein wich­ti­ger Teil der Ver­bin­dung zwi­schen Ach­se und Rad­na­be. Die­ses Wälz­la­ger ermög­licht es, dass das Rad des Fahr­zeugs über­haupt rollt. Jedoch ist das Bau­teil anfäl­lig gegen­über über­mä­ßi­gen Belas­tun­gen und kann Schä­den davon­tra­gen. Doch wie erkennt man sicher, wann ein Rad­la­ger beschä­digt ist? In unse­rem Blog erfah­ren Sie, an wel­chen Sym­pto­men Sie ein kaput­tes Rad­la­ger erken­nen und somit grö­ße­re Schä­den ver­hin­dern kön­nen!

Ist das Rad­la­ger defekt, kön­nen teu­re Fol­ge­schä­den ent­ste­hen. Erfah­ren Sie wie Sie ein kaput­tes Rad­la­ger erken­nen. (Quel­le: Irina/stock.adobe.com)

Wei­ter­le­sen


Auto lackieren - mit diesen Kosten müssen Sie rechnen

Beim ers­ten Blick auf ein Auto fällt ins­be­son­de­re die Lackie­rung auf. Von der Far­be bis hin zum gleich­mä­ßi­gen Über­zug – der Auto­lack ent­schei­det, ob ein Fahr­zeug gefällt oder nicht. Dar­über hin­aus kann die Lackie­rung auch beim Kauf oder Ver­kauf eine ent­schei­den­de Rol­le spie­len. Was Sie über eine Neu­la­ckie­rung in der Werk­statt, den ver­bun­de­nen Kos­ten sowie Alter­na­ti­ven wis­sen soll­ten, erfah­ren Sie hier.

Eine qua­li­ta­ti­ve Auto­la­ckie­rung schützt Ihr Fahr­zeug, sieht gut aus und erhöht den Wert. (Quel­le: Hoda Bogdan/stock.adobe.com)

Wei­ter­le­sen


Ölwechsel: Wann er nötig ist und ob Sie ihn selbst machen können

Der Wech­sel des Motoröls ist eine der regel­mä­ßi­gen War­tun­gen an Fahr­zeu­gen mit Ver­bren­nungs­mo­tor, die Sie auf kei­nen Fall ver­nach­läs­si­gen soll­ten. Doch zu wel­chem Zeit­punkt und in wel­chen Inter­val­len muss ein Ölwech­sel durch­ge­führt wer­den? Was gilt es dar­über hin­aus zu beach­ten, um ihn ord­nungs­ge­mäß selbst durch­zu­füh­ren? In die­sem Blog­bei­trag erfah­ren Sie, wie Sie vor­ge­hen soll­ten, damit Ihnen der Ölwech­sel gelingt.

Wie oft muss das Motor-Öl gewech­selt wer­den? Kön­nen Sie den Wech­sel selbst durch­füh­ren? Quel­le: (Quel­le: Avantgarde/stock.adobe.com)

Wei­ter­le­sen


TÜV-News: bei Defekt am RDKS keine HU-Plakette

RDKS-Sen­so­ren sor­gen für mehr Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr und stel­len damit eine hilf­rei­che Zusatz­aus­stat­tung dar. Doch deren kor­rek­te Funk­ti­on muss stets gewähr­leis­tet sein. Seit dem 20. Mai 2018 gel­ten bei der Haupt­un­ter­su­chung ver­schärf­te Vor­schrif­ten in Bezug auf die Sen­so­ren. Unser Blog­ar­ti­kel beschäf­tigt sich mit dem The­ma und beant­wor­tet die wich­tigs­ten Fra­gen – z. B. ob über­haupt alle Fahr­zeu­ge davon betrof­fen sind.

Ein defek­tes RDKS ist ab 2018 ein erheb­li­cher Man­gel in der Haupt­un­ter­su­chung (TÜV) – (Quel­le: stadt­rat­te / stock.adobe.com)

Wei­ter­le­sen


Seite123...