Jedes Jahr das glei­che. Wenn die Tem­pe­ra­tu­ren über Nacht fal­len, müs­sen sich die Auto­fah­rer auf ein läs­ti­ges Mor­gen­ri­tu­al ein­stel­len. Das Eis­krat­zen. Gibt es denn kei­ne ande­ren Mög­lich­kei­ten als minu­ten­lang bei eisi­ger Käl­te Eis zu krat­zen? Doch, die gibt es. Hier erfah­ren Sie die Tipps und Tricks gegen das müh­sa­me Ritu­al.

Methoden zur Vorbeugung

Zual­ler­erst gibt es Mög­lich­kei­ten der Ver­ei­sung vor­zu­beu­gen. Ide­al hilft eine Eis­schutz­fo­lie. Die­se ist abends ein­fach und schnell über die Wind­schutz­schei­be gelegt und schützt so vor dem Eis. Als Alter­na­ti­ve kön­nen Sie auch ein Papp­kar­ton neh­men.
Tipp: Neh­men Sie auf kei­nen Fall eine Zei­tung! Die­se kann auf der Schei­be fest­frie­ren und man bekommt die Zei­tung extrem schwer wie­der ab.

Eiskratzer

Die bekann­tes­te und am häu­figs­ten genutz­te Metho­de ist der Eis­krat­zer. Den hat man immer griff­be­reit im Auto rum­lie­gen und kann Ihn leicht bedie­nen. Doch auch der gute alte Eis­krat­zer hat so sei­ne Nach­tei­le. Der ner­vigs­te Nach­teil ist, es dau­ert rela­tiv lan­ge, bis man die Schei­be vom Eis befreit hat. Bei Tem­pe­ra­tu­ren unter Null Grad wird das mor­gens zu einer ech­ten Her­aus­for­de­rung. Außer­dem kön­nen in der Eis­schicht fei­ne Staub- oder Sand­par­ti­kel sein, die die Wind­schutz­schei­be beschä­di­gen kön­nen. Lang­fris­tig kön­nen die­se klei­nen Krat­zer die Sicht behin­dern sowie die Blend­wir­kung von Son­nen­strah­len oder Schein­wer­fer­licht ver­stär­ken.
Tipp: Ist die Schei­be stark ver­eist, sind Eis­krat­zer mit Mes­sing­klin­ge effek­ti­ver als Plas­tik­krat­zer. Um die Fin­ger schön warm zu hal­ten, emp­feh­len wir Eis­krat­zer mit ein­ge­bau­tem Hand­schuh.

Scha­den in der Wind­schutz­schei­be? Jetzt Stein­schlag güns­tig in Ihrer Nähe repa­rie­ren las­sen.

Spray-Einsatz

Auch ein belieb­tes Mit­tel ist das Schei­ben-Ent­ei­ser-Spray. Hier­für ein­fach auf die Wind­schutz­schei­be sprü­hen, biss­chen ein­wir­ken las­sen und dann kann man das auf­ge­lös­te Eis abkrat­zen.
Tipp: Ist zwar nicht sehr umwelt­freund­lich, aber beschä­digt weder Gum­mi­dich­tun­gen noch Lack.

Wärmflasche

Ein etwas zeit­auf­wen­di­ger Tipp ist die Wärm­fla­sche. Befül­len Sie die Wärm­fla­sche mit war­men Was­ser. Drü­cken Sie die Luft aus der Fla­sche und legen Sie die­se auf das Arma­tu­ren­brett. Danach müs­sen Sie etwa 15  Minu­ten war­ten. Danach soll­te die Front­schei­be ent­eist sein.
Tipp: Benut­zen Sie bit­te kein kochen­des Was­ser! Die hef­ti­gen Tem­pe­ra­tur­un­ter­schie­de kön­nen dazu füh­ren, dass die Schei­be Ein­ris­se bekom­men kann.

Essig & Wasser

Der nächs­te Tipp ist ganz ein­fach sel­ber her­zu­stel­len. Man benö­tigt ledig­lich Essig und Was­ser. Mit einem 3:1 Essig-Was­ser-Gemisch kann man die Eis­bil­dung ver­hin­dern. Am Abend davor soll­te man die­ses Gemisch auf die Schei­be auf­tra­gen und fer­tig.
Tipp: Funk­tio­niert aber nur bis maxi­mal Minus 4 Grad. Alles was käl­ter ist, muss man lei­der trotz­dem eis­krat­zen.

Fol­gen­de Metho­den emp­feh­len wir nicht:

  • Kochen­des Was­ser: Bit­te kein kochen­des Was­ser ver­wen­den!! Die Schei­be kann beschä­digt wer­den oder Ris­se bekom­men
  • Kal­tes Was­ser: Auch kal­tes Was­ser ist kei­ne gute Idee, denn die­ses wür­de zwar das Eis antau­en, aber es wür­de sofort wie­der fest­frie­ren und die Eis­schicht wäre noch dicker und schwie­ri­ger abzu­be­kom­men
  • Motor warm­lau­fen las­sen: Auch die­se Idee ist kei­ne gute. Abge­se­hen davon, dass es ver­bo­ten ist, pro­du­ziert der Motor im Leer­lauf nicht genug Wär­me. Außer­dem nervt es die Nach­barn am frü­hen Mor­gen. Wer erwischt wird, muss mit Stra­fen rech­nen. Dies kann bis zu 10 Euro kos­ten.

 

Ein Guck­loch reicht nicht, sonst könn­ten 10 Euro fäl­lig wer­den.

 

Egal für wel­che Metho­de Sie sich ent­schei­den, wich­tig ist, dass Ihre Schei­be frei ist. Das hilft Ihnen im Ver­kehr und es hilft ande­ren Ver­kehrs­teil­neh­mer. Nur ein Guck­loch reicht aller­dings nicht. Auch das kann Sie ein Ver­war­nungs­geld von bis zu 10 Euro kos­ten. Ent­steht ein Unfall, droht Ihnen Mit­schuld. Wich­tig! Auch Blin­ker, Rück­lich­ter, Schein­wer­fer und Auto­dach müs­sen von Schnee und Eis befreit wer­den.