Autoreparaturen.de - günstige KFZ-Werkstatt / Autowerkstatt in der Nähe finden
kostenlose Werkstattsuche
SERVICE HOTLINE: +49 (0)6301 - 600 2999(1)

Schlagwort: Autoreparaturen.de

Autoreparaturen.de - In wenigen Schritten Preise vergleichen und Werkstatt finden

Werk­statt­su­che ist Ver­trau­ens­sa­che. Jeder wünscht sich das Bes­te für sei­nen Lieb­ling auf vier Rädern. Auch in punc­to Dia­gno­se, Aus­füh­rungs­qua­li­tät und Preis möch­te man gute Leis­tung haben. Dafür gibt es Autoreparaturen.de – die kos­ten­lo­se Werk­statt­su­che im Inter­net. Las­sen Sie sich im Preis­ver­gleich ver­schie­de­ne Ange­bo­te zuschi­cken, che­cken Sie Werk­stät­ten mit Kun­den­be­wer­tun­gen und vie­len wei­te­ren Daten. Und fin­den Sie so, mit nur weni­gen Klicks, die Leis­tun­gen, die Sie brau­chen, dort wo Sie sie brau­chen – näm­lich in Ihrer Nähe. Wir erklä­ren wie…

Die bes­ten Werk­statt-Pro­fis fin­den – mit Autoreparaturen.de kein Pro­blem.

Wei­ter­le­sen


Autoreparaturen.de präsentiert sich im neuen Design!

 

Autoreparaturen.de, das Ver­gleichs­por­tal für Auto­fah­rer und Werk­stät­ten, erstrahlt nun in einem neu­en, moder­nen und für Smart­pho­nes opti­mier­ten Design. Werk­statt­an­fra­gen kön­nen mit dem adap­ti­ven Design ab sofort auch mit Ihrem Smart­pho­ne kin­der­leicht erstellt wer­den. Wir wün­schen wei­ter­hin viel Spaß mit Autoreparaturen.de und freu­en uns auf zahl­rei­ches Feed­back. Wei­ter­hin gute Fahrt wünscht Ihnen Autoreparaturen.de!

Kfz-Werkstätten können teuer sein – müssen aber nicht

core­pics / foto­lia

Der Gang zur Kfz-Werk­statt wird häu­fig gemie­den, da die­ser mit hohen Kos­ten ver­bun­den wird. Auto­fah­rer neh­men bei Ihrem Fahr­zeug selbst sicher­heits­re­le­van­te Män­gel hin, nur um Kos­ten zu spa­ren. Ganz abge­se­hen vom Durch­fal­len beim TÜV.

KFZ-Werkstatt online vergleichen, das schafft Transparenz

Der Online-Ver­gleich lohnt sich! Im Inter­net las­sen sich bis zu 70 % an Auto­werk­statt-Kos­ten spa­ren und das ohne grö­ße­ren Auf­wand von zuhau­se aus. Unser Ver­gleichs­por­tal, Autoreparaturen.de, bie­tet kos­ten­los Zugriff auf über 4 000 Werk­stät­ten deutsch­land­weit. Zunächst wird das Fahr­zeug aus­ge­wählt, dann die gewünsch­te Werk­statt­leis­tung aus­ge­sucht und schließ­lich der Ort ein­ge­tra­gen, in dem die Werk­statt­leis­tung statt­fin­den soll. Inner­halb kür­zes­ter Zeit geht die Anfra­ge an Kfz-Werk­stät­ten in Ihrer Nähe. Nun kann eine güns­ti­ge Werk­statt aus­ge­wählt wer­den.

Durch den oben genann­ten Ver­gleich las­sen sich schon etli­che Kos­ten spa­ren. Kann der Auto­fah­rer trotz­dem nicht für die Repa­ra­tur­leis­tung auf­kom­men, gibt es Pfand­lei­her wie pfando.de. Dort kön­nen mobi­le Unter­set­zer auf Zeit gegen Bar­geld ein­ge­tauscht wer­den. Das kön­nen ein Motor­rad, ein Boot oder ein LKW sein. Laut pfandkontor.de geschieht der Trans­fer schnell, dis­kret und ohne Schufa- oder Bank­aus­kunft.

An Geld soll­te es bei der Sicher­heit im Stra­ßen­ver­kehr also nicht man­geln. Das kann sonst im schlimms­ten Fall zum Total­scha­den füh­ren und mehr Kos­ten als der Gang zu Werk­statt ver­ur­sa­chen. Was vie­le dabei nicht wis­sen: Die Ver­si­che­rung hat kein Recht dar­auf, eine eige­ne Werk­statt vor­zu­schrei­ben. Bei einem Unfall kann der Auto­fah­rer also selbst bestim­men, wel­che Auto­werk­statt er auf­su­chen möch­te. Dazu zählt natür­lich auch der vor­he­ri­ge Ver­gleich im Inter­net. Eine Lis­te von recht­li­chen Tipps für nach dem Unfall fin­den Sie hier.

Autoreparaturen.de prüft KFZ-Werkstatt Angebote

Ein wei­te­res Vor­ur­teil gegen­über den Kfz-Werk­stät­ten ist, dass sie Rech­nun­gen fäl­schen und Leis­tun­gen berech­nen, die nicht oder nur teil­wei­se bear­bei­tet wur­den. Dazu zäh­len auch Klein­tei­le, die gar nicht ver­wen­det wur­den. Hier emp­fiehlt der ADAC, sich die ein­zel­nen Pos­ten genau anzu­se­hen und vor­ab einen Pau­schal­preis zu ver­ein­ba­ren. Wir bei Autoreparaturen.de prü­fen unse­re Kfz-Werk­statt-Mit­glie­der auf Herz und Nie­re und gehen jedem uns gemel­de­ten Ver­stoß sofort nach und prü­fen ihn indi­vi­du­ell. Zudem erhal­ten Sie bei jeder Anfra­ge ein von der Auto­werk­statt kal­ku­lier­tes Ange­bot zuge­sandt. Bit­te beach­ten Sie dabei, dass es sich dabei um einen Richt­wert han­delt und die Auto­werk­stät­ten nicht ver­pflich­tet sind, Ihr Fahr­zeug zu die­sem Preis zu repa­rie­ren.

Falls Sie Auto­fah­rer sind, brau­chen Sie also den Gang zur nächs­ten Kfz-Werk­statt nicht fürch­ten. Ihr Fahr­zeug soll­te stets den grund­le­gen­den Sicher­heits­nor­men genü­gen. Nut­zen Sie Autoreparaturen.de, um eine trans­pa­ren­te, güns­ti­ge und schnel­le Über­sicht für Kfz-Werk­stät­ten in Ihrer Nähe zu erhal­ten. Spa­ren Sie Kos­ten, durch ein­fa­chen Online-Ver­gleich.


Autoreparaturen.de startet die große Spendenaktion für Kindersicherheit im Straßenverkehr - helfen Sie mit!

Autoreparaturen.de star­tet die gro­ße Spen­den­ak­ti­on für Kin­der­si­cher­heit im Stra­ßen­ver­kehr - hel­fen Sie mit. Spen­den Sie, mit nur einem Klick.

 

Wohin geht das Geld?

 

Autoreparaturen.de spen­det für jedes „Gefällt mir“ auf Face­book einen Euro an die Deut­sche Ver­kehrs­wacht e.V., spe­zi­ell an die Akti­on „Kin­der im Stra­ßen­ver­kehr“.

Sie klicken – wir bezahlen.*

 

Wozu ist die Aktion gedacht und deshalb wichtig?

 

Laut dem Sta­tis­ti­sches Bun­des­amt sind im deut­schen Stra­ßen­ver­kehr 2010 mehr als 28 600 Kin­der ver­un­glückt. Davon muss­ten 104 von ihnen ihr Leben las­sen. Bei den ver­un­glück­ten Rad­fah­rern und Fuß­gän­gern im Alter von 6 bis 14 Jah­ren erga­ben sich im Tages­ver­lauf zu bestimm­ten Uhr­zei­ten kla­re Häu­fun­gen. So ver­un­glück­ten die meis­ten Kin­der in den Zei­ten, in denen sie sich nor­ma­ler­wei­se auf dem Weg zur Schu­le oder zurück befin­den. Gemes­sen an den Ver­un­glück­ten des gesam­ten Tages wur­den 14 % der Kin­der mor­gens zwi­schen 7 und 8 Uhr und 11 % zwi­schen 13 und 14 Uhr ver­letzt oder getö­tet.

 

Worum geht es genau?

 

Die Mode­ra­to­ren der Deut­schen Ver­kehrs­wacht bera­ten Erzie­he­rin­nen und Erzie­her in Kin­der­ta­ges­stät­ten und Kin­der­gär­ten über kind­li­che Ver­kehrs­er­zie­hung. Sie unter­stüt­zen die Päd­ago­gen, den Kin­dern in ihrer Ein­rich­tung das rich­ti­ge Ver­hal­ten im Stra­ßen­ver­kehr zu ver­mit­teln. Meist fin­det dies im Rah­men von Ver­kehrs­wo­chen oder Ver­kehrs­si­cher­heits­ta­gen statt. Hier ler­nen die Kin­der spie­le­risch mit prak­ti­schen Übun­gen und Bei­spie­len. Sie erfah­ren, wie etwa Ampeln funk­tio­nie­ren und Stra­ßen an Zebra­strei­fen sicher über­quert wer­den. Die Akti­vi­tä­ten rei­chen vom Bas­teln, Malen und Sin­gen bis zu selbst ent­wi­ckel­ten Thea­ter­stü­cken. Schon im Vor­schul­al­ter ler­nen die Kin­der so den siche­ren Schul­weg. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter http://www.deutsche-verkehrswacht.de

 

Wie kann ich helfen?

 

Gehen Sie ein­fach auf unse­re Face­book-Sei­te http://www.facebook.com/autoreparaturen.de und drü­cken Sie auf „Gefällt mir“ (oder nut­zen Sie ein­fach den unten ein­ge­füg­ten „Gefällt mir“-Knopf). Sagen Sie Ihren Freun­den und Ver­wand­ten Bescheid oder wer­ben Sie für unse­re Face­book-Sei­te.

 

Geht das Geld wirklich an die DVW?

 

Wir garan­tie­ren, dass jeder Euro direkt und unmit­tel­bar an die Deut­sche Ver­kehrs­wacht über­mit­telt wird.

 

Autoreparaturen.de, die Deut­sche Ver­kehrs­wacht und vor allem die Kin­der dan­ken Ihnen für Ihre Unter­stüt­zung.

Autoreparaturen.de
Sebas­ti­an Cyran
Geschäfts­füh­rer

* Die Spen­den­ak­ti­on ist auf maxi­mal 2.500,00 Euro und/oder 4 Wochen begrenzt.