Der Online-Handel boomt“ so schreibt die Aachener Zeitung in ihrem Artikel „Wenn Werkstätten sich unterbieten: Kfz-Reparaturen ausschreiben„, und das zurecht. Über das Medium Internet lassen sich im Kfz Bereich Werkstattkosten deutlich reduzieren. Teilweise sind bis zu 56 % gegenüber dem normalen Gang zu einer Autowerkstatt möglich „Bei Kosten von rund 300 Euro für die Ersatzteile eines namhaften Aftermarket-Herstellers und rund 450 Euro an Werkstattkosten rollte der Youngtimer wieder auf die Straße – unterm Strich zu einem Preis von 750 Euro. Das bedeutet eine Einsparung von knapp 950 Euro beziehungsweise 56 Prozent gegenüber dem Preis in der Vertragswerkstatt.

Ein weiterer Vorteil: Sie haben bei der Auswahl der Werkstatt keine An- und Abfahrtskosten und können bequem von zu Hause aus vergleichen „Die Werkstätten warten auf der Webseite mit einem eigenen Online-Profil auf, in dem sich der Kunde über den Betrieb und seine fachliche Qualifikation informieren kann.“ Die Aachener Zeitung betont ebenfalls, dass das günstigste Angebot nicht das schlechteste sein muss. Bei Autoreparaturen.de wählen Sie aus über 3 000 Werkstätten die für Sie passende aus. Die Anfrage ist kostenlos und unverbindlich „Die jeweiligen Betriebe sehen dabei nicht, welche Offerten ihre Konkurrenten eingereicht haben. Das bleibt dem potenziellen Kunden vorbehalten. Dieser ist nicht verpflichtet, ein bestimmtes der Angebote anzunehmen, sondern kann sich das interessanteste Gesamtpaket aussuchen – oder auch alle ablehnen.

Nutzen auch Sie den Service von Autoreparaturen.de und sparen Sie bei Kfz Werkstattkosten – Autoreparaturen.de.