Ein klem­men­des Auto Tür­schloss ist ein läs­ti­ger Umstand, jedoch meis­tens kein all­zu gro­ßes Pro­blem. Unan­ge­neh­mer wird es, wenn das Tür­schloss gänz­lich den Geist auf­ge­ge­ben haben soll­te. Auch wenn du seit Lan­gem schon kei­nen klas­si­schen Auto­schlüs­sel mehr benutzt, um dein Auto im her­kömm­li­chen Sin­ne zu öff­nen, kommt man in gewis­sen Situa­tio­nen nicht um den Schlüs­sel her­um. Die meis­ten Autos neue­rer Bau­jah­re las­sen sich ganz bequem per Funk Signal oder sogar ohne den Schlüs­sel her­vor­zu­ho­len, durch Berüh­ren des Tür­griffs öff­nen. Aber wenn die Bat­te­rie des Autos leer ist oder es an ande­rer Stel­le klemmt, hilft nur der Not­schlüs­sel, der sich in allen Funk­sen­dern mehr oder weni­ger ver­steckt hält. Im Fol­gen­den fin­dest du Hil­fe zu dem Pro­blem und was es kos­tet, ein defek­tes Tür­schloss zu repa­rie­ren oder aus­tau­schen zu lassen.

  

Ursachen für ein klemmendes Auto Türschloss

Häu­figs­tes Pro­blem sind wohl die nor­ma­len Abnut­zungs­er­schei­nun­gen, wenn das Auto Tür­schloss nicht mehr öff­net oder schließt. Die Tür­schlös­ser eines Autos sind gro­ßem Ver­schleiß aus­ge­setzt, denn Was­ser, Feuch­tig­keit und Frost füh­ren irgend­wann zu Rost. Auch Schmutz, Staub oder die stän­di­gen Erschüt­te­run­gen durch das zuschla­gen der Auto­tü­ren las­sen das Auto Tür­schloss verschleißen.

Ein ande­res Pro­blem betrifft indi­rekt das Tür­schloss und ist kei­ne Ursa­che eines Defekts. Soll­te die Bat­te­rie gänz­lich leer sein, funk­tio­niert in der Fol­ge auch die Zen­tral­ver­rie­ge­lung nicht mehr und das Auto lässt sich nur noch mit dem Not­schlüs­sel öff­nen. Ganz pro­ble­ma­tisch wird es häu­fig bei vie­len Cou­pés oder Cabri­os, die oft über rah­men­lo­se Fens­ter­schei­ben ver­fü­gen. Denn um eine bes­se­re Abdich­tung und Redu­zie­rung der Wind und Fahr­ge­räu­sche sicher­stel­len zu kön­nen, fah­ren die Fens­ter eini­ge Mil­li­me­ter in den Rah­men der dar­über lie­gen­den Karos­se­rie. Bei die­sen Model­len hilft auch der Not­schlüs­sel nicht mehr wei­ter, denn ohne die Elek­tro­nik sen­ken sich die Schei­ben nicht ab, beim Ver­such die Türen zu öff­nen. Dann kann dir nur noch eine Werk­statt hel­fen, weil die Auto­bat­te­rie ohne­hin ersetzt wer­den muss.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich
 

Keine Panik wenn das Auto Türschloss eingefroren ist

Im Win­ter kann es schon mal pas­sie­ren, dass der Schließ­zy­lin­der fest­sitzt durch Feuch­tig­keit und minus Gra­den. Dann muss das Tür­schloss nicht gleich defekt sein. Die Feuch­tig­keit im Inne­ren des Schlos­ses friert ein und dehnt sich dabei aus, dadurch wird die Mecha­nik blo­ckiert. Die­ses Pro­blem kann man oft selbst lösen mit nor­ma­len Mit­teln aus dem Han­del. Ein­fa­che Ent­ei­ser­sprays, denen Öl bei­gemischt sind, hel­fen dabei schnell die Tei­le des Schlos­ses wie­der gän­gig zu machen.

Manch­mal kann es noch bana­ler sein und die Tür lässt sich nur nicht öff­nen, weil Feuch­tig­keit in die Dich­tun­gen ein­ge­drun­gen ist. Dann klebt die Tür regel­recht an den Dich­tungs­gum­mis. In die­sem Fall reicht zur Vor­beu­gung ein kos­ten­güns­ti­ger Gummipflege-Stift.

 

Auto Türschloss in der Werkstatt reparieren

Das Schloss in der Auto­tür muss nicht zwin­gend getauscht wer­den bei einem Defekt. Die Fach­leu­te in der Werk­statt haben oft Tricks auf Lager, um ein Auto Tür­schloss wie­der funk­ti­ons­tüch­tig zu bekom­men. Bei einem Defekt, der auf Ver­schleiß zurück­zu­füh­ren ist, kommt man um einen Aus­tausch nicht her­um. Eine Repa­ra­tur als sol­ches lohnt sich bei einem so klei­nen Bau­teil nicht. Viel zu auf­wen­dig und zeit­in­ten­siv wäre hier der Ver­such, ein Schloss zu repa­rie­ren und dadurch wirt­schaft­lich nicht sinn­voll. Der Wech­sel eines Schließ­zy­lin­ders dau­ert je nach Fahr­zeug­typ und Modell nicht län­ger als 60 Minu­ten, also ca. eine Arbeitsstunde.

 

Die Kosten um ein Auto Türschloss austauschen zu lassen

Man kann natür­lich raten, ein klem­men­des Tür­schloss erst gar nicht auf­kom­men zu las­sen. Durch regel­mä­ßi­ge War­tung wie mit allen Ver­schleiß­tei­len des Autos erhöht man die Lebens­dau­er auch eines Tür­schlos­ses. Aber die meis­ten rech­nen nicht, damit das auch die­ses Teil mal sei­nen Geist auf­gibt. Soll­te es also mal soweit kom­men und der Weg in die Werk­statt unver­meid­bar sein, sind die Kos­ten über­schau­bar. Für einen neu­en Schließ­zy­lin­der inklu­si­ve der Werk­statt­leis­tung erge­ben sich Kos­ten ab ca. 120 EUR. Hier auf autoreparaturen.de kannst du dir sofort pas­sen­de Ange­bo­te von Werk­stät­ten in dei­ner Nähe machen lassen.

 
Fahr­zeugKos­ten
BMW 318i Tou­ring (E91)ab 185 EUR
VW Pas­sat Vari­ant (3G5)ab 135 EUR
Opel Cor­sa E Selectionab 118 EUR
Audi S4 Lim. (8K2) 3.0 TFSIab 155 EUR
Mer­ce­des-Benz C 200 (BM 205)ab 230 EUR
Ford Focus Tur­nier (CEW)ab 130 EUR

Alle oben genann­ten Preis­bei­spie­le für den Aus­tausch des Auto­tür­schlos­ses sind Richt­wer­te (Arbeits­kos­ten und Tei­le­prei­se) inklu­si­ve der Mehr­wert­steu­er. Die­se kön­nen je nach Regi­on und Fahr­zeug abweichen.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich