Ein Defekt an der Hei­zung ist gera­de in den Win­ter­mo­na­ten eine Kata­stro­phe für jeden, der schnell friert. Aber auch für die eige­ne Sicher­heit sind beschlag- und eis­freie Schei­ben von Vor­teil. Wenn kei­ne war­me Luft mehr aus der Hei­zung kommt, kann das aber auch auf erns­te Pro­ble­me des Fahr­zeu­ges hin­wei­sen. Wel­che das sind, was dann zu tun ist und wel­che Kos­ten even­tu­ell auf Sie zukom­men kön­nen, erfah­ren Sie im Beitrag.

Heizungsgebläse eines Autos | autoreparaturen.de
  

Funktionsweise der Heizung im Auto

Pri­mär dient eine Hei­zung natür­lich – wie der Name ver­mu­ten lässt – dazu, den Innen­raum zu hei­zen. Neben die­sem prak­ti­schen Aspekt erfüllt die Auto­hei­zung aber auch sicher­heits­re­le­van­te Auf­ga­ben, indem sie die Fahr­zeug­schei­ben vor dem Beschla­gen schützt und in kur­zer Zeit von Frost bzw. Eis befrei­en kann. Die Abwär­me des Motors wird über den Wär­me­tau­scher in den Fahr­zeu­g­in­nen­raum geführt und dort vom Geblä­se verteilt.

 

Heizung defekt – Wo liegt der Fehler?

Ist die Hei­zung defekt, kann das ver­schie­den Ursa­chen haben. Im ers­ten Schritt wird in einer Werk­statt daher eine Dia­gno­se des Heiz­sys­tems des Wagens durch­ge­führt. Bedeu­tet: Bezieht sich das Tem­pe­ra­tur­pro­blem nur auf das Heiz­sys­tem oder auf den gan­zen Wagen? Liegt Ers­te­res vor, ist meist das Ther­mo­stat des Sys­tems betrof­fen oder der Küh­ler weist einen Defekt oder ein Leck auf, mit dem Effekt eines zu nied­ri­gen Kühlmittelstandes.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich
 

Wärmetauscher ist defekt

Sind die Tem­pe­ra­tu­ren im Motor nor­mal, was sich leicht an der Kühl­mit­tel­tem­pe­ra­tur­an­zei­ge im Innen­raum able­sen lässt, und der Innen­raum erwärmt sich trotz­dem nicht, könn­te das Pro­blem der Wär­me­tau­scher sein. Die­ser könn­te ver­stopft oder undicht sein. Eine Repa­ra­tur des defek­ten Wär­me­tau­schers ist even­tu­ell sogar mach­bar, lohnt sich aber meist nicht, wes­halb die­ser in den meis­ten Fäl­len bes­ser gewech­selt wird.

Verschmutzter Innenraumfilter eines Autos | autoreparaturen.de
 

Weitere mögliche Ursachen, wenn die Autoheizung defekt ist

Denk­bar sind auch weni­ger schwer­wie­gen­de Pro­ble­me, wenn es im Auto nicht warm wird. Funk­tio­niert die Auto­hei­zung nicht kor­rekt, könn­te bei­spiels­wei­se auch der Seil­zug zur Klap­pe der Hei­zung geris­sen oder ein Stell­mo­tor kaputt sein. Der Geblä­se­mo­tor kann eben­falls den Dienst ver­sa­gen, was sich an einem ent­spre­chen­den Schalt­ge­räusch fest­ma­chen lässt. Fehlt ein sol­ches Schalt­ge­räusch kom­plett, fin­det die Werk­statt den Feh­ler oft im Siche­rungs­kas­ten, weil dann der Strom­kreis wegen einer defek­ten Siche­rung meist nicht geschlos­sen wer­den kann. 

 

Vorgehen bei defekter Heizung und Problemlösung

Sind die Siche­run­gen geprüft und in Ord­nung, wird bei Bedarf das Kühl­mit­tel nach­ge­füllt. Besteht das Pro­blem wei­ter­hin, wird auf Undich­tig­keit geprüft oder nach ver­stopf­ten Stel­len gesucht. Zuletzt kann dann nur noch der Seil­zug, ein defek­tes Geblä­se bzw. der Geblä­se­mo­tor betrof­fen sein. Bei moder­nen Fahr­zeu­gen fin­det die Hei­zungs­steue­rung auch oft elek­tro­nisch statt, wes­halb es auch hier zu Feh­lern kom­men kann.

 

Heizung defekt – Kosten

Kontrolle des Lüftungssystems eines Wagens | autoreparaturen.de

Durch die poten­ti­el­len Feh­ler­quel­len kön­nen die Kos­ten für einen Werk­statt­ter­min stark vari­ie­ren. Dazu kom­men wei­te­re Kos­ten­fak­to­ren wie die Art der Werk­statt, das Fahr­zeug­mo­dell, die Regi­on und mög­li­che wei­te­re Ersatz- bzw. Klein­tei­le. Bei klei­ne­ren Schä­den (Siche­rung, Kühl­mit­tel, Seil­zug etc.) sind die Arbeits­kos­ten der grö­ße­re Part auf der Rech­nung. Bei grö­ße­ren Schä­den (z. B. Geblä­se oder Ther­mo­stat) kann sich der antei­li­ge Preis für Ori­gi­nal­tei­le auf bis zu 50 Pro­zent der Gesamt­kos­ten erhö­hen. Das sind aller­dings gro­be Richtwerte.

 
Autoreparaturen.de | Banner | Preisvergleich