EpicStockMedia / fotolia

Hier finden Sie eine umfangreiche Urlaubscheckliste fürs Auto, Reisegepäck sowie Zubehör. Die meisten Fahrten erfolgen ohne Reifenpannen oder Motorschäden, trotzdem sollte man einige Punkte beachten. Denn vor Urlaubsbeginn ist man häufig gestresst. Man denkt daran, was man noch alles erledigen muss.

Wir haben für Sie eine Urlaubscheckliste mit den wichtigsten Tipps für die Autofahrt und dem Packen von Koffern und Reisetaschen zusammengestellt. Außerdem gibt Ihnen unsere Urlaubscheckliste einen Überblick über Aufgaben und Dinge, die Sie vor Ihrem Reiseantritt beachten bzw. erledigen sollten.

Überprüfen Sie vor Reiseantritt, ob alles an Ihrem Fahrzeug einwandfrei funktioniert, insbesondere:

– Autobatterie

– Reifendruck

– Zündkerzen

– Motoröl

– Scheibenwischer

– Luftfilter

– Beleuchtung

– Bremsflüssigkeit.

Der  Kofferraum sollte Folgendes beinhalten:

– Reservekanister

– Warnwesten (in Deutschland seit 2014 Vorschrift)

– Warndreieck

– Wagenheber

– Starthilfekabel

– Reserverad

– Verbandtasche DIN 13164

Im Handschuhfach sollten Sie Folgendes mitführen:

– Taschenmesser

– Ausdruck Routenplaner

– Landkarte oder Navigationsgerät

– grüne Versicherungskarte

– Maut-Vignetten

– Taschenlampe

– Vordruck Unfallprotokoll

– Zulassungsbescheinigung Teil I (Alt-Fahrzeugschein).

Prinzipiell sind alle mit dem Auto fest verbundenen Gegenstände über die Teilkasko versichert, jedoch muss man bei einigen Kfz-Versicherern bei der Teil- oder Vollkasko für bestimmte Länder mit Beschränkungen rechnen. Klären Sie daher vor Ihrer Urlaubsfahrt, ob der volle Versicherungsschutz auch für das Zielland gilt oder ob Sie eine zusätzliche Police benötigen. Nicht über die Teilkasko versichert, sind sämtliche losen Gegenstände, welche im Auto, Kofferraum oder Handschuhfach liegen, beispielshalber mobiles Navigationsgeräte, Smartphone oder Handtasche. Die vorgeschriebene Ausrüstung, dazu zählen unter anderem Verbandskasten oder Warndreieck, ist dagegen abgedeckt.